Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Erhält die deutsche Staffel von 2014 nachträglich Gold?
Quelle: SID
15.02.2020 14:14 Uhr
zur Diashow

Biathlon: Ustjugow wegen Dopings disqualifiziert - nachträgliches Olympia-Gold für DSV-Staffel möglich

Antholz (SID) - Die deutschen Biathlon-Männer könnten nachträglich Staffel-Gold von den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi erhalten. Wie der Weltverband IBU am Samstag im Rahmen der WM in Antholz mitteilte, werden Jewgeni Ustjugow, der mit der russischen Staffel vor sechs Jahren Olympiasieger geworden war, wegen des Verstoßes gegen Anti-Doping-Regeln alle Ergebnisse zwischen dem 27. August 2013 und dem Ende der Saison 2013/14 aberkannt. Als Grund nannte die IBU die Verwendung des anabolen Steroids Oxandrolon.

Das deutsche Quartett mit Erik Lesser (Frankenhain), Daniel Böhm (Buntenbock), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) und Simon Schempp (Uhingen) hatte in Sotschi den zweiten Platz belegt. Die Entscheidung über eine nachträgliche Disqualifikation der russischen Staffel und eine Neuvergabe der Medaillen kann aber nur das Internationale Olympische Komitee (IOC) treffen.

Die IBU hatte im November 2018 auf Grundlage der Daten aus dem Moskauer Labor-Informations- und Management-System (LIMS) Verfahren gegen Ustjugow, der 2010 bereits Olympiagold im Massenstart gewonnen hatte, und drei weitere russische Biathleten eingeleitet. Darunter war auch die ebenfalls bereits zurückgetretene Swetlana Slepzowa, Staffel-Olympiasiegerin von 2010. Deren Resultate strich die IBU ebenfalls für den Zeitraum vom 22. März 2013 bis zum Ende der Saison 2013/14 wegen Verwendung des Anabolikums Ostarin aus den Ergebnislisten. 

Sowohl Ustjugow als auch Slepzowa haben 21 Tage Zeit, das Urteil der IBU vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS anzufechten. Wie die russische Nachrichtenagentur TASS berichtete, werden beide Athleten von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

Erst am Donnerstag hatte die IBU bekannt gegeben, dass gegen Ustjugow wegen Unregelmäßigkeiten in dessen biologischem Pass zwischen Januar 2010 und Februar 2014 ein weiteres Verfahren eröffnet wurde. Laut TASS hat der 34-Jährige, der seine Karriere nach der Saison 2013/14 beendet hatte, bei einem Gericht in Österreich Klage gegen die in Salzburg ansässige IBU eingereicht.

Frankfurt/Main (SID) - Biathlon-Bundestrainer Mark Kirchner zieht kurz vor seinem 50. Geburtstag am Samstag (4. April) ein zufriedenes Zwischenfazit. "Ich würde behaupten, dass mir sehr viel von dem...
München (SID) - Am 21. März 2010 gehen in Vancouver die Paralympics zu Ende. Die sehbehinderte Verena Bentele aus Lindau ist mit fünf Goldmedaillen die erfolgreichste Athletin der Spiele. Bentele...
Köln (SID) - Die beiden deutschen Biathletinnen Denise Herrmann (Oberwiesenthal) und Franziska Preuß (Haag) haben in der Verfolgung beim vorgezogenen Saisonfinale in Kontiolahti ihre ausgezeichnete...
Köln (SID) - Der französische Biathlon-Superstar Martin Fourcade hat das letzte Rennen seiner Karriere gewonnen, den Kampf um den Gesamtweltcup aber hauchdünn gegen Johannes Thingnes Bö (Norwegen)...
Paris (SID) - Der fünfmalige Olympia- und siebenmalige Gesamtweltcupsieger Martin Fourcade beendet zum Ende der Saison seine Biathlon-Karriere. Das gab der 31 Jahre alte Franzose am Freitag bekannt....
Köln (SID) - Biathletin Denise Herrmann (Oberwiesenthal) hat den zweiten "Geister-Sprint" in Folge gewonnen und sich beim vorgezogenen Saisonfinale in Kontiolahti den Sprint-Weltcup gesichert. Die...
Köln (SID) - Die deutschen Biathleten haben das Podium beim nächsten "Geister-Weltcup" der Skijäger im finnischen Kontiolahti verpasst. Benedikt Doll (Breitnau) landete im Rennen über 10 km, das...
Köln (SID) - Die Para-Biathlon-WM in Östersund (12. bis 15. März) ist wegen des Coronavirus abgesagt worden. Dies entschied die schwedische Regierung am späten Mittwochabend nicht einmal 24 Stunden...
Köln (SID) - Das Weltcup-Finale der Biathleten am legendären Holmenkollen in Oslo ist wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Wie die Stadtverwaltung von Oslo am Donnerstag mitteilte, werden...
Köln (SID) - Wieder ein "Geister-Weltcup" oder ein Spektakel mit Fans? Die Ungewissheit in Zeiten der Coronakrise bereitet den deutschen Biathleten kein Kopfzerbrechen. "Wir können eh nichts daran...