Ski Alpin
Damen
24.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
25.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Damen
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Benedikt Doll läuft beim Heimweltcup auf das Podest
Quelle: SID
16.01.2020 15:58 Uhr
zur Diashow

Biathlet Doll in Ruhpolding Dritter im Sprint

Ruhpolding (SID) - Ex-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau) hat den deutschen Biathleten den vierten Podestplatz in Folge beschert. Der 29-Jährige kam beim Heimweltcup in Ruhpolding im Sprint über 10 km nach einer makellosen Schießleistung auf einen starken dritten Rang. Zu seinem zweiten Saisonsieg fehlten Doll, der vor Weihnachten im französischen Le Grand Bornand im Sprint triumphiert hatte, 12,0 Sekunden.

Seinen dritten Erfolg in Serie feierte der ebenfalls fehlerfreie Franzose Martin Fourcade. In Abwesenheit von Überflieger Johannes Thingnes Bö (Norwegen), der am Dienstag erstmals Vater geworden war, war es für den fünfmaligen Olympiasieger der 76. Weltcupsieg seiner Karriere. Fourcades zweitplatzierter Landsmann Quentin Fillon Maillet (0 Strafrunden) lag 8,9 Sekunden vor Doll.

"Man kann schon sagen, dass es ziemlich perfekt gelaufen ist", sagte Doll nach dem zehnten Podestplatz seiner Karriere im ZDF: "Wenn ich auf ganz hohem Niveau motze, war ich am Schießstand zu langsam. Da wäre Potenzial drin gewesen."

Eine starke Leistung zeigte auch Philipp Nawrath (Nesselwang/0/24,6 Sekunden zurück), der bei seinem ersten Weltcupeinsatz in diesem Winter Siebter wurde und die Norm für die WM in Antholz (13. bis 23. Februar) knackte. Johannes Kühn (Reit im Winkl/1/+32,0) kam auf Rang neun, der fehlerfreie Roman Rees (Schauinsland) wurde 19. Olympiasieger Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/22.) und Philipp Horn (Frankenhain/24.) verpassten nach jeweils zwei Strafrunden die Top-20 hingegen knapp.

Die DSV-Männer bestätigten damit ihre gute Form seit dem Jahreswechsel. In der Vorwoche bei den Heimrennen in Oberhof hatten Kühn im Sprint und die Staffel dritte Plätze geholt, im Massenstart wurde Peiffer Zweiter.

Köln (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU plant trotz der Corona-Pandemie mit einer kompletten Weltcupsaison. Das teilte die IBU am Freitag mit und schloss dabei auch die WM im slowenischen Pokljuka...
Altenberg (SID) - Die ehemalige Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann (Oberwiesenthal) hat ihren zweiten Titel bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften in Altenberg eingefahren. Nach ihrem...
Köln (SID) - Die ehemalige Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann (31) hat bei den deutschen Meisterschaften in Altenberg ihren Titel im Sprint erfolgreich verteidigt. Die Oberwiesenthalerin legte...
Köln (SID) - Die frühere Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann (Oberwiesenthal) hat zum Auftakt der deutschen Meisterschaften in Altenberg am Freitag den Sprung auf das Podium geschafft. Die...
Salzburg (SID) - Die Maßnahmen des Biathlon-Weltverbands IBU für eine bessere Geschäftsführung haben sich nach Ansicht der Vereinigung von Olympischen Wintersportverbänden AIOWF bereits ausgezahlt....
Minsk (SID) - Mehr als 300 Sportler aus Belarus, darunter einige Olympia-Medaillengewinner, haben den diktatorisch regierenden Staatschef Alexander Lukaschenko in einem offenen Brief zur Ansetzung...
Frankfurt/Main (SID) - Der frühere Top-Biathlet Ricco Groß traut den zuletzt schwächelnden Simon Schempp und Erik Lesser die Rückkehr zu alter Stärke zu. "Diese Athleten sind im Bereich der...
Köln (SID) - Die frühere Biathlon-Königin Laura Dahlmeier hat ihren ersten Ferientag als Studentin für eine Alpenüberquerung auf dem Rad genutzt. Die 26-Jährige benötigte für die 374,5 km von...
Köln (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat Greg McKenna zum Leiter seiner unabhängigen Integritätseinheit ernannt. McKenna hatte den Vorstand der sogenannten Integrity Unit schon seit März...
Salzburg (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU hält trotz der Coronakrise weiter am Kalender für den kommenden Winter fest - Anpassungen seien wegen der unvorhersehbaren Entwicklung der Pandemie aber...