Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Arnd Peiffer vor der Biathlon-WM in Östersund
Quelle: SID
12.03.2019 14:29 Uhr
zur Diashow

Biathlon-WM: Peiffer führt Einzel-Aufgebot an

Östersund (SID) - Angeführt von Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) peilen die deutschen Biathleten bei der WM in Östersund am Mittwoch im Klassiker über 20 km (16.10 Uhr/ZDF und Eurosport) ihre erste Einzel-Medaille an. Neben Peiffer nominierte der Deutsche Skiverband (DSV) für das längste Rennen den entthronten Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau), den ehemaligen Doppel-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) und den WM-Debütanten Roman Rees (Schauinsland).

"Der Einzel wird ein knüppelhartes Rennen, am Ende muss man trotz der hohen Belastung am Schießstand gut durchkommen. Das wird der Schlüssel sein", sagte Peiffer: "Diejenigen, die null oder maximal einen Fehler schießen, werden am Ende vorne sein - außer sie heißen Johannes Bö."

Der Norweger, der die Saison bislang dominiert und in 13 von 20 Rennen gesiegt hatte, holte in Schweden bereits zwei Goldmedaillen und einmal Silber. Dank seiner famosen Laufform könnte er auch ein oder zwei Schießfehler wettmachen, die direkt mit einer Strafminute sanktioniert werden.

Die deutschen Skijäger hatten in den ersten beiden Einzelrennen die Medaillenränge klar verpasst. Sowohl im Sprint als auch im Verfolger lieferte Lesser (8./11.) das beste Resultat. Peiffer und Doll gewannen zum WM-Auftakt mit der Mixed-Staffel bereits Silber.

Für Lesser wäre eine Platzierung in den Top Ten "schön", Rees peilt ein Resultat unter den besten 15 an. "Wenn ich läuferisch gut durchkomme, ist nach vorne was möglich", sagte Rees, der sein erstes WM-Rennen überhaupt bestreitet.

Grainau (SID) - 38,7 Kilometer durch das Gebirge und mehr als 2000 Höhenmeter hinauf: Laura Dahlmeier meistert auch nach dem Ende ihrer Biathlon-Karriere extreme Herausforderungen erfolgreich. Am...
Köln (SID) - Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) hat sich bei einem Fahrradunfall einen Schlüsselbeinbruch in der rechten Schulter zugezogen und muss mehrere Wochen...
Köln (SID) - Der Doping-Skandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. zieht weitere Kreise, nun ist auch die erste Sportlerin unter Verdacht geraten. Der Radsport-Weltverband UCI sperrte die...
Prag (SID) - Die zweimalige Biathlon-Weltmeisterin Gabriela Koukalova (29) hat nach langwierigen gesundheitlichen Problemen ihre Karriere beendet. Das gab die Tschechin in den Sozialen Netzwerken...
Berlin (SID) - Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) hält eine Ausweitung des Dopingskandals um den Erfurter Sportarzt Mark S. für möglich. Bislang war die Rede von 21 betroffenen Athleten aus...
Köln (SID) - In den Doping-Skandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. ist nach Informationen der ARD-Dopingredaktion auch die Sportart Biathlon verwickelt. So soll mindestens ein Biathlet zu den...
München (SID) - Für Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner kommt der Rücktritt von Biathlon-"Wunderkind" Laura Dahlmeier überraschend, die 32-Jährige sieht aber auch eine "Parallele" zu ihrem eigenen...
Frankfurt/Main (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat am Freitag überraschend das Ende ihrer Biathlon-Karriere verkündet. Die 25-Jährige teilte in den Sozialen Netzwerken...
Warschau (SID) - Der dreimalige Biathlon-Olympiasieger Michael Greis betreut ab der kommenden Saison als Cheftrainer die polnischen Weltcup-Frauen. Nach einem Jahr als Coach der US-Männer tritt der...
Salzburg (SID) - Die Internationale Biathlon Union (IBU) plant auf dem Weg zu mehr Transparenz und der Etablierung besserer Verbandsstrukturen die Schaffung einer unabhängigen Integritätseinheit....