Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Biathleten um Erik Lesser enttäuschen in Canmore
Quelle: SID
08.02.2019 22:04 Uhr
zur Diashow

Biathleten in der Staffel auf Platz vier - Norwegen gewinnt

Canmore (SID) - Die stark ersatzgeschwächte deutsche Biathlon-Staffel hat bei ihrer WM-Generalprobe beim Weltcup im kanadischen Canmore aufgrund von Schwächen am Schießstand den Sprung aufs Podium verpasst. Roman Rees (Schauinsland), Erik Lesser (Frankenhain), Philipp Nawrath (Nesselwang) und Johannes Kühn (Reit im Winkl) belegten nach 4x7,5 km mit drei Strafrunden und zwölf Nachladern Platz vier. Beim nächsten Staffelrennen geht es in fünf Wochen in Östersund/Schweden um WM-Medaillen.

Der Sieg ging an Norwegen (0 Strafrunden + 7 Nachlader) um Saisondominator Johannes Thingnes Bö in 1:16:36,6 Stunden vor Frankreich (0+8/1:10,4 Minuten zurück). Rang drei belegte die russische Staffel (0+9/1:48,4) mit 1:00,2 Minuten Vorsprung auf das deutsche Team.

Nach mehreren Meetings hatte sich die Jury entschieden, das Rennen trotz der arktischen Kälte von 18 Grad unter Null zu starten. Laut den Wettkampfregeln des Weltverbandes IBU sind bei Lufttemperaturen von unter minus 20 Grad keine Weltcup-Starts erlaubt.

Aus der Bronze-Staffel von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang war einzig Lesser übrig geblieben, der sich eine Strafrunde einhandelte. Schlussläufer Kühn musste gar zwei Extrarunden drehen. Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer hatte kurzfristig krankheitsbedingt zurückziehen müssen und wird auch den Weltcup in Soldier Hollow/USA in der kommenden Woche auslassen. Sprint-Weltmeister Benedikt Doll wurde nach jüngst überstandener Krankheit geschont, der formschwache Massenstart-Champion Simon Schempp hatte die Reise nach Übersee gar nicht erst angetreten.

Am Samstag sollen in Canmore noch die Sprintrennen (ab 20.20 Uhr MEZ/beide ARD und Eurosport) stattfinden, allerdings sagen die Wetterprognosen Temperaturen bis zu minus 30 Grad voraus. Als Ausweichtag stünde noch der Sonntag zur Verfügung, ehe in der kommenden Woche in Soldier Hollow der letzte Weltcup vor der WM in Schweden (7. bis 17. März) auf dem Programm steht.

Köln (SID) - Der Schwede Niklas Carlsson wird ab 1. September neuer Generalsekretär der Internationalen Biathlon-Union (IBU). Das teilte der Weltverband am Dienstag mit. Carlsson (44) war zuletzt...
Frankfurt/Main (SID) - Nach seiner märchenhaften Saison darf sich der norwegische Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö auch privat über das große Glück freuen. In den Sozialen Medien teilte der...
Salzburg (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat die Russen Alexander Petschonkin und Alexander Tschernyschow wegen Dopingvergehen für jeweils vier Jahre gesperrt. Das Urteil der IBU erfolgte...
Lausanne (SID) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA rechnet mit rund 100 Fällen von "ernsthaftem Dopingvergehen" im Zuge der Auswertung von Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor. Die WADA hat neben...
Heilbronn (SID) - Für Biathletin Vanessa Hinz (25) hat sich durch das Karriereende von Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier nach eigenen Angaben nichts geändert. "Im Fußball sagst du vielleicht:...
Grainau (SID) - 38,7 Kilometer durch das Gebirge und mehr als 2000 Höhenmeter hinauf: Laura Dahlmeier meistert auch nach dem Ende ihrer Biathlon-Karriere extreme Herausforderungen erfolgreich. Am...
Köln (SID) - Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) hat sich bei einem Fahrradunfall einen Schlüsselbeinbruch in der rechten Schulter zugezogen und muss mehrere Wochen...
Köln (SID) - Der Doping-Skandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. zieht weitere Kreise, nun ist auch die erste Sportlerin unter Verdacht geraten. Der Radsport-Weltverband UCI sperrte die...
Prag (SID) - Die zweimalige Biathlon-Weltmeisterin Gabriela Koukalova (29) hat nach langwierigen gesundheitlichen Problemen ihre Karriere beendet. Das gab die Tschechin in den Sozialen Netzwerken...
Berlin (SID) - Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) hält eine Ausweitung des Dopingskandals um den Erfurter Sportarzt Mark S. für möglich. Bislang war die Rede von 21 betroffenen Athleten aus...