Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Arnd Pfeiffer verpasst das Podest in Antholz
Quelle: SID
26.01.2019 16:29 Uhr
zur Diashow

Peiffer in der Verfolgung von Antholz auf Platz sechs

Antholz (SID) - Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) hat sich im Verfolgungsrennen des Biathlon-Weltcups in Antholz nur unwesentlich verbessert und das Podest verpasst. Im Rennen über 12,5 km kam der 31-Jährige beim nächsten Sieg des norwegischen Dominators Johannes Thingnes Bö nach zwei Strafrunden auf den sechsten Platz. Zuvor hatte Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier bei den Frauen den zweiten Rang belegt.

Bereits seinen elften Saisonsieg im 14. Rennen feierte trotz dreier Strafrunden Bö. Der 25-Jährige, dem noch drei Erfolge zum Rekord des Franzosen Martin Fourcade fehlen, lag im Ziel 34,8 Sekunden vor Antonin Guigonnat. Quentin Fillon Maillet (beide Frankreich) komplettierte das Podest, auf das Peiffer 16,1 Sekunden Rückstand hatte.

"Ich denke, es war eine ganz ordentliche Leistung heute, zum Podest fehlte mir ein Treffer", sagte Peiffer am ZDF-Mikrofon. Die weiteren Deutschen Erik Lesser (Frankenhain/21.), Johannes Kühn (Reit im Winkl/28.), Philipp Nawrath (Nesselwang/41.) und Benedikt Doll (Breitnau/46.) verpassten eine Platzierung unter den Top 20.

Peiffer war als Neunter auf die Strecke gegangen, zur Halbzeit lag er nach zwei tadellosen Einlagen mit nur elf Sekunden Rückstand zur Spitze allerdings bereits an vierter Position. Ein Fehler im dritten Anschlag warf ihn wieder zurück, nach einem weiteren beim letzten Schießen war das Podium außer Reichweite.

Am Sonntag bilden die beiden Massenstarts (ab 12.45 Uhr) den Abschluss des zweiten Saisontrimesters. Nach einer kurzen Pause reisen die Skijäger nach Übersee, wo in Canmore/Kanada (ab 7. Februar) und in Soldier Hollow/USA (ab 14. Februar) die letzten beiden Weltcups vor der WM in Östersund (ab 3. März) stattfinden.

Köln (SID) - Der Schwede Niklas Carlsson wird ab 1. September neuer Generalsekretär der Internationalen Biathlon-Union (IBU). Das teilte der Weltverband am Dienstag mit. Carlsson (44) war zuletzt...
Frankfurt/Main (SID) - Nach seiner märchenhaften Saison darf sich der norwegische Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö auch privat über das große Glück freuen. In den Sozialen Medien teilte der...
Salzburg (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat die Russen Alexander Petschonkin und Alexander Tschernyschow wegen Dopingvergehen für jeweils vier Jahre gesperrt. Das Urteil der IBU erfolgte...
Lausanne (SID) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA rechnet mit rund 100 Fällen von "ernsthaftem Dopingvergehen" im Zuge der Auswertung von Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor. Die WADA hat neben...
Heilbronn (SID) - Für Biathletin Vanessa Hinz (25) hat sich durch das Karriereende von Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier nach eigenen Angaben nichts geändert. "Im Fußball sagst du vielleicht:...
Grainau (SID) - 38,7 Kilometer durch das Gebirge und mehr als 2000 Höhenmeter hinauf: Laura Dahlmeier meistert auch nach dem Ende ihrer Biathlon-Karriere extreme Herausforderungen erfolgreich. Am...
Köln (SID) - Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) hat sich bei einem Fahrradunfall einen Schlüsselbeinbruch in der rechten Schulter zugezogen und muss mehrere Wochen...
Köln (SID) - Der Doping-Skandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. zieht weitere Kreise, nun ist auch die erste Sportlerin unter Verdacht geraten. Der Radsport-Weltverband UCI sperrte die...
Prag (SID) - Die zweimalige Biathlon-Weltmeisterin Gabriela Koukalova (29) hat nach langwierigen gesundheitlichen Problemen ihre Karriere beendet. Das gab die Tschechin in den Sozialen Netzwerken...
Berlin (SID) - Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) hält eine Ausweitung des Dopingskandals um den Erfurter Sportarzt Mark S. für möglich. Bislang war die Rede von 21 betroffenen Athleten aus...