Biathlon
Damen
24.01.2019 10:00 Uhr
Lenzerheide
Biathlon
Herren
24.01.2019 13:00 Uhr
Lenzerheide
Biathlon
Damen
24.01.2019 14:30 Uhr
Antholz
Ski Alpin
Herren
25.01.2019 11:30 Uhr
Kitzbühel
Die IBU lehnte den Antrag des russischen Verbandes ab
Quelle: SID
07.09.2018 11:03 Uhr
zur Diashow

IBU: Russischer Biathlonverband weiter nur provisorisches Mitglied

Porec (SID) - Die Internationale Biathlon-Union (IBU) hat den Antrag des russischen Verbandes RBU auf Wiedererlangung der vollen Mitgliedschaft im Weltverband abgelehnt. Das teilte die IBU am Rande des Wahlkongresses am Freitag im kroatischen Porec mit. Russland bleibt damit provisorisches Mitglied, im vergangenen Dezember war der Verband aufgrund zahlreicher Dopingvergehen herabgestuft worden. 

Russische Athleten dürfen zwar bei allen IBU-Veranstaltungen starten, die RBU hat im IBU-Kongress aber kein Stimmrecht. Weitere Details zur Abstimmung am Freitag wurden nicht genannt. Medienvertreter sind beim IBU-Kongress nicht zugelassen.

Die Entscheidung gegen Russland kommt nicht überraschend. Erst Ende August hatte der Weltverband verkündet, dass er die RBU und vier russische Athleten über weitere Verletzungen der Anti-Doping-Regeln in Kenntnis gesetzt habe, ohne zunächst Details zu nennen.

Zudem waren in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Details über die Verstrickung der IBU und des ehemaligen Verbandspräsidenten Anders Besseberg in die russischen Vergehen bekannt geworden. So legte ein Report der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) im April nahe, dass Russland mit Hilfe von Bestechung seit mehr als einem Jahrzehnt in der IBU quasi Narrenfreiheit genoss. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte daraufhin alle Zahlungen an die IBU eingestellt.

Laut eines Berichts der ARD-Dopingredaktion sind in der vergangenen Saison im Welt- und IBU-Cup 17 von 22 russischen Athleten gedopt an den Start gegangen und dabei unbehelligt geblieben. Seit 2011 soll die IBU 65 Dopingfälle russischer Biathleten vertuscht haben.

Antholz (SID) - Der zweimalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) kehrt beim Weltcup in Antholz zurück in das Aufgebot des Deutschen Skiverbandes (DSV). Das gab der DSV am Dienstag...
Ruhpolding (SID) - Biathletin Franziska Preuß (Haag) hat zum Abschluss des Weltcups in Ruhpolding den ersten Sieg ihrer Karriere gefeiert. Im Massenstart über 12,5 km triumphierte die 24-Jährige...
Ruhpolding (SID) - Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) hat den deutschen Biathleten zum Abschluss des Weltcup-Heimspiels in Ruhpolding ein weiteres Top-Ten-Resultat beschert. Im...
Ruhpolding (SID) - Die deutschen Biathletinnen haben eine Woche nach Platz zwei in Oberhof auch in Ruhpolding mit der Staffel das Weltcup-Podium gestürmt. Vanessa Hinz (Schliersee),...
Ruhpolding (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier verstärkt ihr Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Partenkirchnerin berichtete am Freitag am Rande des Biathlon-Weltcups in...
Ruhpolding (SID) - Begleitet von großen Emotionen hat Staffel-Olympiasieger Michael Rösch beim Weltcup in Ruhpolding seine Biathlon-Karriere beendet. "Ich glaube, ich habe mich ehrenvoll vom...
Ruhpolding (SID) - Die deutschen Biathleten haben sich nach der großen Staffel-Enttäuschung von Oberhof stark zurückgemeldet. Beim Heimweltcup in Ruhpolding mussten sich Roman Rees (Schauinsland),...
Gelsenkirchen (SID) - Drei Wochen nach der vergangenen Austragung hat am Freitag der Vorverkauf für die 18. Auflage der Joka Biathlon World Team Challenge auf Schalke begonnen. Die Elite der...
Ruhpolding (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat nach ihrer erneuten Rückkehr in den Biathlon-Weltcup tiefe Einblicke in ihr Seelenleben gegeben. "Wenn du im Krankenhaus liegst und...
Ruhpolding (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat in ihrem ersten Weltcup-Rennen in diesem Jahr die erhoffte Spitzenplatzierung verpasst. Beim Heimspiel in Ruhpolding...