Ski Alpin
Herren
09.12.2018 09:30 Uhr
Val d'Isere
ausgefallen
Ski Langlauf
Damen
09.12.2018 10:30 Uhr
Beitostölen
Norwegen 1
57:23.60min
Biathlon
Herren
09.12.2018 11:45 Uhr
Pokljuka
Johannes Thingnes Bø
30:20.40min
Ski Alpin
Damen
09.12.2018 13:00 Uhr
St. Moritz
Mikaela Shiffrin
27,22 s
Die Förderung des Spitzensports ist auf einem guten Weg
Quelle: SID
20.06.2018 11:11 Uhr
zur Diashow

Kommissions-Chef Granacher: "PotAS wird funktionieren"

Potsdam (SID) - Sportwissenschaftler Urs Granacher (Potsdam) ist überzeugt, dass sich das Potenzialanalysesystem (PotAS) im Zuge der Reform zur Förderung des deutschen Spitzensports langfristig durchsetzen wird. Wie der Vorsitzende der PotAS-Kommission erklärte, sei der Auftakt der Evaluierung von sieben deutschen Wintersportverbänden erfreulich verlaufen.

"Wir sind überzeugt, dass dieses System funktionieren wird", sagte Granacher (44) im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID). 151 Fragen mussten die Verbände beantworten, alle Antworten gingen fristgemäß bei der Kommission ein. Nach Strukturgesprächen und Tagungen der Förderkommission werden die 37 Disziplinen der Verbände in drei Cluster unterteilt, die verschiedene Förderstufen repräsentieren.

Ein Zurück zu den alten Förderrichtlinien könne es nicht mehr geben. "Ich glaube nicht, dass man das Rad noch einmal zurückdrehen kann", sagte der frühere Bundesliga-Judoka (Freiburg). Deutschland bleibe im internationalen Spitzensport nur dann erfolgreich, "wenn man ehrlich bemüht ist, Dinge zu verändern", so Granacher.

Bislang wurde bei der Förderung geschaut, welche Anzahl von Medaillen beispielsweise bei den vergangenen Olympischen Spielen im Eisschnelllauf oder im Biathlon geholt wurden und danach das Geld ausgeschüttet. Nun richtet sich die Förderung nach dem Potenzial einer Disziplin. "Wir können mit diesen Daten nicht den Olympiasieger von morgen entwickeln", sagt Granacher, man könne aber "die Wahrscheinlichkeit für sportlichen Erfolg erhöhen."

Pokljuka (SID) - Die deutschen Biathletinnen müssen weiter auf den ersten Podestplatz der Saison warten. Zum Abschluss des Weltcups in Pokljuka lief erneut Franziska Preuß (Haag) als beste...
Pokljuka (SID) - Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau) hat zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Pokljuka trotz vielversprechender Ausgangslage einen Tag zum Vergessen erlebt. Im...
Köln (SID) - Borussia Mönchengladbach will Spitzenreiter Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga auf den Fersen bleiben. Der Verfolger strebt im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart den siebten...
Pokljuka (SID) - Die deutschen Biathletinnen müssen weiter auf den ersten Podestplatz des Weltcup-Winters warten. Im Sprint über 7,5 km im slowenischen Pokljuka kam am Samstag Franziska Preuß (Haag)...
Pokljuka (SID) - Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) und der amtierende Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau) haben beim Biathlon-Weltcup in Pokljuka in ihrer...
Köln (SID) - FUSSBALL: Nach fünf Spielen ohne Sieg steht Werder Bremen am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga unter Druck. Gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf muss der selbsternannte...
Pokljuka (SID) - Biathletin Franziska Preuß (Haag) hat beim Weltcup in Pokljuka mit dem letzten Schuss den ersten Sieg ihrer Karriere vergeben. Die 24-Jährige lag im Einzel über 15 km auf...
Pokljuka (SID) - Biathlet Johannes Kühn (Reit im Winkl) hat den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere nur um 4,2 Sekunden verpasst. Im slowenischen Pokljuka lag der 27-Jährige im Einzel über 20 km bis...
Prag (SID) - Jiri Hamza (Tschechien), Vizepräsident des Biathlon-Weltverbandes IBU, hat russischen Offiziellen im Rahmen des Dopingskandals Drohungen und Einschüchterung gegen Kritiker vorgeworfen....
Pokljuka (SID) - Stollen und Plätzchen statt körperlicher Anstrengung: Das Einzelrennen der Männer beim Biathlon-Weltcup in Pokljuka ist am Mittwoch wegen dichten Nebels abgesagt und auf Donnerstag...