Skispringen
Damen
18.01.2019 09:00 Uhr
Zao
Ski Alpin
Herren
18.01.2019 10:30 Uhr
Wengen
Ski Alpin
Damen
18.01.2019 12:00 Uhr
Cortina d´Ampezzo
Nordische Kombination
Herren
18.01.2019 12:00 Uhr
Chaux-Neuve
Der Biathlon-Weltverband hat einen neuen Sportdirektor
Quelle: SID
09.05.2018 20:08 Uhr
zur Diashow

Umbau beim Biathlon-Weltverband: Bitterling neuer Sportdirektor

Köln (SID) - Der Biathlon-Weltverband IBU stellt sich als Folge des Doping- und Korruptionsskandals wie angekündigt auf administrativer Ebene neu auf. Den bislang nicht vorhandenen Posten des Sportdirektors bekommt Felix Bitterling (Berchtesgaden), sein deutscher Landsmann Christian Winkler (Bergen) wird Kommunikationsdirektor. Das gab der Verband am Mittwoch bekannt.

IBU-Generalsekretär Martin Kuchenmeister ist mit den Personalentscheidungen zufrieden. "Ich bin froh, dass wir in der Lage waren, solch talentierte und erfahrene Profis für die Führung in den Bereichen Sport und Kommunikation zu benennen", sagte Kuchenmeister.

"Ich freue mich darauf, den Sport zu unterstützen, weiter für Wachstum zu sorgen und unsere Mitgliedsverbände und deren Athleten zu fördern", sagte Bitterling, bislang Renndirektor im IBU-Cup. Nach Angaben des Verbandes soll sich Bitterling um die Sportverwaltung und die Koordination der IBU-Veranstaltungen konzentrieren.

Der frühere Exekutivdirektor Kuchenmeister hatte den Posten als Generalsekretär im April von Nicole Resch übernommen, die ihr Amt aufgrund von Ermittlungen gegen die IBU niedergelegt hatte. Der norwegische Präsident Anders Besseberg war wegen des Skandals zurückgetreten.

Die IBU befindet sich seit Wochen in einer tiefen Glaubwürdigkeitskrise. Anfang des vergangenen Monats war öffentlich geworden, dass seit Ende 2017 Ermittlungen der österreichischen Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien wegen Doping- und Betrugsverdachts sowie Geschenkannahme laufen. Die Ermittlungen richten sich gegen Besseberg und Resch sowie russische Sportler und Betreuer.

Ruhpolding (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat in ihrem ersten Weltcup-Rennen in diesem Jahr die erhoffte Spitzenplatzierung verpasst. Beim Heimspiel in Ruhpolding...
Ruhpolding (SID) - Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau) hat den zweiten Weltcup-Sieg seiner Karriere mit dem letzten Schuss vergeben. In Ruhpolding sprintete der 28-Jährige über 10 km nach...
Ruhpolding (SID) - Der Biathlon-Weltcup in Ruhpolding findet nach langem Hin und Her statt. Am Mittwochabend kam die finale Zustimmung zur Austragung der Veranstaltung. Da in der Region trotz...
Ruhpolding (SID) - Der formschwache Massenstart-Weltmeister Simon Schempp wird auch beim kommenden Biathlon-Weltcup in Antholz (24. bis 27. Januar) nicht dabei sein. "Das ist zu 95 Prozent fix, dass...
Ruhpolding (SID) - Das anhaltende Schneechaos in weiten Teilen Oberbayerns hat beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding zu einer Absage des Männer-Sprints am Mittwoch geführt. Das Rennen über 10 km soll...
Ruhpolding (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier gibt in dieser Woche in Ruhpolding erwartungsgemäß ihr Comeback im Biathlon-Weltcup. Die 25-Jährige vom SC Partenkirchen, die zuletzt in...
Ruhpolding (SID) - Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos: Trotz des anhaltenden Schneechaos in weiten Teilen Oberbayerns gehen die Organisatoren des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding davon aus,...
Oberhof (SID) - Die deutschen Biathleten haben beim Heimweltcup in Oberhof in der Staffel maßlos enttäuscht und den angestrebten Podestplatz deutlich verpasst. Über 4x7,5 km mussten sich Erik Lesser...
Oberhof (SID) - Die Biathletinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) haben beim Heimweltcup in Oberhof den Staffel-Sieg im letzten Schießen noch aus der Hand gegeben. Über 4x6 km musste sich das...
Oberhof (SID) - Staffel-Olympiasieger Michael Rösch wird seine Biathlon-Karriere nach dem Staffelrennen beim Weltcup in Ruhpolding in der kommenden Woche beenden. "Ich werde bald zum ersten Mal...