Ski Alpin
Herren
09.12.2018 09:30 Uhr
Val d'Isere
ausgefallen
Ski Langlauf
Damen
09.12.2018 10:30 Uhr
Beitostölen
Norwegen 1
57:23.60min
Biathlon
Herren
09.12.2018 11:45 Uhr
Pokljuka
Johannes Thingnes Bø
30:20.40min
Ski Alpin
Damen
09.12.2018 13:00 Uhr
St. Moritz
Mikaela Shiffrin
27,22 s
Anders Besseberg übt scharfe Kritik an der WADA
Quelle: SID
14.04.2018 10:38 Uhr
zur Diashow

Biathlonskandal: Beschuldigter Besseberg kritisiert WADA

Köln (SID) - Der im Skandal um den Biathlon-Weltverband IBU beschuldigte Ex-Präsident Anders Besseberg hat die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA mit deutlichen Worten kritisiert. "Ich habe gehört, die WADA hat die Untersuchungen initiiert. Ich denke, sie sind in einer deprimierenden Situation. Sie haben nur (Grigorij, d. Red.) Rodtschenkow als Zeugen und sonst nichts. Und es ist klar, dass ihm niemand glaubt", sagte Besseberg der norwegischen Tageszeitung Dagbladet: "Ich denke, sie (die WADA, d. Red.) bekommen ein bisschen Panik."

Der Norweger Besseberg steht wie die deutsche Ex-Generalsekretärin Nicole Resch im Verdacht, nicht angemessen auf Doping-Verdachtsfälle reagiert zu haben. Zudem bestehe der Verdacht, dass in diesem Zusammenhang Bestechungsgelder in Höhe von 300.000 Dollar (rund 240.000 Euro) versprochen oder angenommen worden seien. Grundlage der Ermittlungen soll ein Untersuchungsbericht der WADA sein. Darin hat auch Whistleblower Rodtschenkow eine Aussage gemacht.

Besseberg erklärte in dem Interview weiter, dass er auch seine Position im Foundation Board der WADA, dem höchsten Gremium der Organisation, niedergelegt habe. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) bestätigte dem Branchendienst insidethegames.com zudem, dass Resch nicht mehr Mitglied der Koordinierungskommission für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking sei. Diese Position hatte sie durch ihre IBU-Funktion inne.

Am Dienstag hatten österreichische Ermittler die Zentrale der IBU durchsucht. Zudem gibt es auch Ermittlungen gegen russische Sportler und Betreuer. Dabei dreht es sich hauptsächlich um die WM 2017 in Hochfilzen, einige Fälle sollen jedoch einige Jahre zurückreichen.

Hochfilzen (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) kehrt nun doch früher als erwartet ins Wettkampfgeschehen zurück. Die Biathlon-Königin wird am Donnerstag (10.00 Uhr) im...
Hochfilzen (SID) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) wird wie erwartet auch den zweiten Biathlon-Weltcup der Saison im österreichischen Hochfilzen verpassen. Die 25-Jährige...
Pokljuka (SID) - Die deutschen Biathletinnen müssen weiter auf den ersten Podestplatz der Saison warten. Zum Abschluss des Weltcups in Pokljuka lief erneut Franziska Preuß (Haag) als beste...
Pokljuka (SID) - Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau) hat zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Pokljuka trotz vielversprechender Ausgangslage einen Tag zum Vergessen erlebt. Im...
Köln (SID) - Borussia Mönchengladbach will Spitzenreiter Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga auf den Fersen bleiben. Der Verfolger strebt im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart den siebten...
Pokljuka (SID) - Die deutschen Biathletinnen müssen weiter auf den ersten Podestplatz des Weltcup-Winters warten. Im Sprint über 7,5 km im slowenischen Pokljuka kam am Samstag Franziska Preuß (Haag)...
Pokljuka (SID) - Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) und der amtierende Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau) haben beim Biathlon-Weltcup in Pokljuka in ihrer...
Köln (SID) - FUSSBALL: Nach fünf Spielen ohne Sieg steht Werder Bremen am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga unter Druck. Gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf muss der selbsternannte...
Pokljuka (SID) - Biathletin Franziska Preuß (Haag) hat beim Weltcup in Pokljuka mit dem letzten Schuss den ersten Sieg ihrer Karriere vergeben. Die 24-Jährige lag im Einzel über 15 km auf...
Pokljuka (SID) - Biathlet Johannes Kühn (Reit im Winkl) hat den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere nur um 4,2 Sekunden verpasst. Im slowenischen Pokljuka lag der 27-Jährige im Einzel über 20 km bis...