Biathlon
Herren
17.03.2019 10:00 Uhr
Martell-Val Martello
Ski Alpin
Herren
17.03.2019 10:30 Uhr
Weltcup Finale
Clément Noël
01:48.96min
Nordische Kombination
Herren
17.03.2019 11:00 Uhr
Schonach
Jarl Magnus Riiber
25:14.90min
Ski Langlauf
Damen
17.03.2019 11:30 Uhr
Falun
Therese Johaug
25:23.90min
Die Behörden ermitteln gegen russische Teammitglieder
Quelle: SID
12.04.2018 14:11 Uhr
zur Diashow

Biathlon: Ermittlungen auch gegen russische Teammitglieder

Wien (SID) - Im Skandal um den Biathlon-Weltverband IBU ermitteln die österreichischen Behörden auch gegen russische Sportler und Betreuer. Dies teilte die federführende Zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption WKSTA am Donnerstag mit. Nähere Angaben zu den beschuldigten Personen machte die WKSTA nicht.

Ermittelt wird dabei wegen "der Anwendung verbotener Substanzen bzw. Methoden zum Zweck des Dopings, schweren Betruges im Zusammenhang mit Doping und der Geschenkannahme von Bediensteten". Die IBU hatte nach Razzien in Norwegen und Österreich mitgeteilt, dass IBU-Präsident Anders Besseberg und Generalsekretärin Nicole Resch im Fokus der Ermittler stehen. Auch in Deutschland kam es zu Hausdurchsuchungen. Wo genau und weshalb, teilte die WKSTA aber nicht mit.

Der Tatzeitraum betrifft laut WKSTA vornehmlich die Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen. Nach Angaben der Behörde reichen die Korruptionsvorwürfe aber bis in das Jahr 2012 zurück. Hierbei wird der Vorwurf erhoben, dass die IBU auf Doping-Verdachtsfälle nicht angemessen reagiert habe. In diesem Zusammenhang seien Bestechungsgelder in Höhe von 300.000 Dollar (rund 240.000 Euro) versprochen oder angenommen worden.

Die WKSTA geht von einer Schadenshöhe von insgesamt 275.000 Euro aus. Zu den Bestechungsgelder kommen demnach "durch Doping erschwindelte Preisgelder" in Höhe von 35.000 Euro. Diese Summe dürfte sich ausschließlich auf die WM 2017 beziehen.

Planegg (SID) - Angeführt von Laura Dahlmeier, Denise Herrmann und Arnd Peiffer schickt der Deutsche Skiverband (DSV) 16 Athletinnen und Athleten zum Biathlon-Weltcup-Finale nach Oslo. Erstmals im...
Paris (SID) - Der langjährige Biathlon-Dominator Martin Fourcade hat seine Saison nach den für ihn ernüchternden Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund vorzeitig beendet. Wie der französische...
Östersund (SID) - Die deutschen Biathleten haben zum Abschluss der WM in Östersund bei widrigen Bedingungen eine Medaille verpasst. Im Massenstart über 15 km lief Einzel-Weltmeister Arnd Peiffer...
Östersund (SID) - Denise Herrmann (Oberwiesenthal) hat ihre herausragende Biathlon-WM mit Bronze zum Abschluss im Massenstart gekrönt. Über 12,5 km musste sich die 30-Jährige, die zuvor Gold in der...
Östersund (SID) - Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), hat ein "positives Fazit" der Biathlon-WM im schwedischen Östersund gezogen. "Es war für uns eine sehr gute WM. Wir...
Östersund (SID) - Die deutschen Biathleten sind bei der WM in Östersund zu Staffel-Silber gestürmt. Das Quartett in der Formation Erik Lesser (Frankenhain), Roman Rees (Schauinsland), Arnd Peiffer...
Östersund (SID) - Die deutsche Frauen-Staffel hat bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund die Titelverteidigung nach einer schlechten Schießleistung verpasst. Vanessa Hinz (Schliersee),...
Köln (SID) - Trainer-Rückkehrer Huub Steven hat gleich beim Comeback bei Schalke 04 eine harte Aufgabe vor der Brust. Der abstiegsbedrohte Vizemeister trifft ab 15.30 Uhr auf RB Leipzig, für...
Östersund (SID) - Die Weltmeister Denise Herrmann (Oberwiesenthal) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) führen die deutschen Staffeln bei der Biathlon-WM in Östersund an. Das geht aus den...
Östersund (SID) - Das deutsche Biathlon-Team hat bei der WM im schwedischen Östersund bei der WM-Premiere der Single-Mixed-Staffel eine historische Medaille knapp verpasst. Verfolgungs-Weltmeisterin...