Biathlon
Herren
03.12.2020 13:30 Uhr
Kontiolahti II
Biathlon
Damen
03.12.2020 16:30 Uhr
Kontiolahti II
Ski Alpin
Herren
05.12.2020 10:30 Uhr
Santa Caterina
Ski Alpin
Damen
05.12.2020 11:30 Uhr
St. Moritz
In Zermatt wird eine Rekord-Abfahrt geplant
Quelle: SID
22.05.2020 12:52 Uhr
zur Diashow

Ski-Weltcup: Zermatt plant Rekordabfahrt am Matterhorn

München (SID) - Vom Kleinen Matterhorn in der Schweiz hinunter nach Cervinia im italienischen Aostatal: Der Präsident der Bergbahnen im legendären Wintersportort Zermatt will den alpinen Ski-Weltcup um eine spektakuläre Rekord-Abfahrt bereichern. "Wir wollen dieses Rennen – und wir werden alles dafür tun", sagte der ehemalige Sportmanager Franz Julen der Neuen Zürcher Zeitung. Die geplanten Streckenlänge von rund fünf Kilometern wäre ein Rekord im Weltcup.

Die Verantwortlichen in Zermatt legen allerdings Wert auf die Feststellung, dass sie mit ihrem Rennen nicht in Konkurrenz zu den Weltcup-Klassikern am Lauberhorn in Wengen treten wollen. Der Schweizer Verband Swiss Ski hatte unter der Woche beim Ski-Weltverband FIS beantragt, Wengen ab 2021/22 aus dem Kalender zu nehmen. Hintergrund ist ein Streit um Zuschüsse an das OK der Lauberhornrennen. Die dortige Abfahrt ist mit 4,5 Kilometern die längste im Weltcup.

"Der Weltcup ohne Wengen – das wäre ein Eigentor des Skisports, er würde einer Tradition beraubt, undenkbar. Man wird sich einigen", sagte Julen der NZZ. Er plant das Rennen in Zermatt zum Beginn der Saison, Premiere soll im November 2022 sein. Start wäre auf einer Höhe von 3899, die Strecke würde am Großen Matterhorn vorbei ins Aostatal führen. Der scheidende FIS-Präsident Gian Franco Kasper ist begeistert: "Wir stehen voll und ganz hinter dem Projekt."

München (SID) - Ski-Star Mikaela Shiffrin legt nach ihrem Comeback im alpinen Weltcup erneut eine Pause ein. Nachdem die Amerikanerin schon auf den Parallel-Riesenslalom im österreichischen...
München (SID) - Ski-Rennläufer Thomas Dreßen bleibt eine zweite Operation an der Hüfte vorerst erspart. Diese Entscheidung habe der 27 Jahre alte Abfahrtsspezialist "übereinstimmend" mit dem...
München (SID) - Deutschlands bestem Skirennläufer Thomas Dreßen droht erneut eine längere Zwangspause. Der Abfahrer wurde zwar in München erfolgreich an der Hüfte operiert, muss aber womöglich...
München (SID) - Die Österreicherin Chiara Mair kehrt schneller in den Skizirkus zurück als erwartet. Die 24-Jährige habe nach einem positiven Corona-Test zwei negative Ergebnisse erbracht und könne...
Lech (SID) - Ski-Weltmeisterin Petra Vlhova (Slowakei) hat ihre Erfolgsserie auch beim Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs ausgebaut. Die 25-Jährige gewann am Donnerstag das Finale gegen die...
München (SID) - Der Internationale Skiverband hat die beiden Weltcup-Riesenslaloms der Männer in Val d'Isere/Frankreich wegen Schneemangels ins italienische Santa Caterina verlegt. Wie die FIS am...
Köln (SID) - Angesichts der Diskussionen über ein europaweites Skiverbot in den kommenden Wochen aufgrund der Corona-Pandemie schlagen die deutschen Ski- und Snowboard-Verbände Alarm. In einem...
München (SID) - Das österreichische Skiteam hat seinen nächsten Coronafall. Technikspezialistin Chiara Mair wurde positiv auf COVID-19 getestet und muss auf einen Start beim Parallel-Riesenslalom in...
München (SID) - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat fünf Athleten für den Parallelslalom am Freitag in Lech/Zürs nominiert. Beim Weltcup im österreichischen Vorarlberg werden Stefan Luitz...
München (SID) - Schwerer Schlag für den Deutschen Skiverband: Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen fällt wegen einer Hüftverletzung möglicherweise lange aus. Der 27 Jahre alte Ski-Star muss sich am...