Nordische Kombination
Herren
24.01.2021 08:30 Uhr
Lahti
Ski Langlauf
Damen
24.01.2021 09:30 Uhr
Lahti
Ski Alpin
Herren
24.01.2021 10:20 Uhr
Kitzbühel
Ski Langlauf
Herren
24.01.2021 10:40 Uhr
Lahti
Zukunft der Lauberhorn-Rennen weiter offen
Quelle: SID
28.05.2020 08:07 Uhr
zur Diashow

Ski alpin: Zukunft der Lauberhorn-Rennen gefährdet

München (SID) - Die Zukunft der traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz steht zunehmend in den Sternen. Im Tauziehen mit dem lokalen Organisationskomitee der alpinen Weltcup-Klassiker beantragte der Schweizer Skiverband Swiss Ski am Mittwoch beim zuständigen Komitee des Weltverbandes FIS deren Streichung aus dem Rennkalender ab dem Winter 2021/22. Am Terminplan für die kommende Saison waren keine Änderungen mehr möglich.

Das OK und Swiss Ski streiten seit 2016 um die Verteilung der Fernsehgelder. Die Rennorganisatoren vor Ort sehen sich durch den Verband benachteiligt und haben daher den Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne angerufen. Swiss Ski räumte in einer Stellungnahme "Meinungsverschiedenheiten" ein und betonte zugleich, die finanziellen Forderungen aus Wengen nicht erfüllen zu können.

Im Januar hatte der bald scheidende FIS-Präsident Gian Franco Kasper beide Seiten aufgefordert, sich an einen Tisch zu setzen und eine Lösung zu finden. "Die FIS will Wengen sicher nicht als Weltcup-Austragungsort verlieren", sagte er, "das Lauberhorn ist eines unserer größten und bekanntesten Rennen. Alles andere ist Blödsinn." Kurios: Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann will im Herbst zum Nachfolger von Kasper gewählt werden.

Die Lauberhorn-Rennen werden seit 1930 ausgetragen. Die Strecke im Schatten von Eiger, Mönch und Jungfrau ist mit mit 4,5 km die längste im Weltcup. Um Rennen durchführen zu können, benötigen die Organisatoren die Zustimmung des nationalen Verbandes.

Crans-Montana (SID) - Ski-Rennläuferin Sofia Goggia aus Italien hat in Crans-Montana/Schweiz die vierte Weltcup-Abfahrt nacheinander gewonnen. Die Olympiasiegerin von 2018 setzte sich vor Lara...
Kitzbühel (SID) - Das Wetter hat das Programm der alpinen Weltcup-Wettbewerbe in Kitzbühel ein wenig durcheinandergewirbelt. Die klassische Hahnenkamm-Abfahrt auf der Streif, die am Samstagmorgen...
Kitzbühel (SID) - Andreas Sander hat in einem Chaos-Rennen auf der berüchtigten Streif die erste Podestplatzierung seiner Karriere verpasst, seine starke Form aber unterstrichen. Der 31-Jährige aus...
Kitzbühel (SID) - Der Schweizer Ski-Rennläufer Urs Kryenbühl hat sich bei seinem furchterregenden Sturz bei der Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel schwere Verletzungen zugezogen. Nach Angaben des...
Köln (SID) - Skirennläuferin Kira Weidle hat bei der Weltcup-Abfahrt in Crans-Montana/Schweiz mit Platz fünf geglänzt und damit ihr bestes Saisonergebnis egalisiert. Die 24-Jährige aus Starnberg lag...
Kitzbühel (SID) - In Kitzbühel wird am Freitag (11.30 Uhr/ZDF) die 500. Abfahrt seit der Gründung des alpinen Ski-Weltcups im Jahre 1966 ausgetragen. Das Rennen ersetzt die vor zwei Wochen...
Kitzbühel (SID) - Ski-Rennläufer Thomas Dreßen hat einen kleinen Schritt hin zu einer möglichen Teilnahme an der WM in Cortina d'Ampezzo (8. bis 21. Februar) unternommen. Am Donnerstag stand der...
Kitzbühel (SID) - Die deutschen Skirennläufer haben auch im Abschlusstraining für die Weltcup-Abfahrten auf der Streif in Kitzbühel die Hoffnung auf vordere Platzierungen genährt. Bester war wie...
Köln (SID) - Skirennläufer Romed Baumann freut sich auf die Rückkehr in seine Tiroler Heimat, auch wenn er vermutet, dass es ohne Zuschauer an der Streif "sicher komisch sein" wird. "Kitzbühel ist...
Köln (SID) - Für die österreichische Skirennläuferin Nina Ortlieb ist die WM-Saison nach einem Sturz im ersten Abfahrtstraining zum Weltcuprennen in Crans Montana/Schweiz gelaufen. Wie der...