Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Christina Ackermann beendet ihre aktive Karriere
Quelle: SID
15.03.2020 14:47 Uhr
zur Diashow

Ski-Rennläuferin Ackermann erklärt ihren Rücktritt

München (SID) - Ski-Rennläuferin Christina Ackermann hat ihren Rücktritt bekannt gegeben. "Time to say goodbye", schrieb sie am Sonntag in den sozialen Netzwerken. Alles Schöne habe "irgendwann ein Ende", nach zwölf Jahren im Ski-Weltcup "verabschiede ich mich vom Leistungssport. Mein Körper und mein Kopf sind nicht mehr bereit 100 Prozent zu geben." Unter ihrem Mädchennamen Geiger war sie seit 2008 zweimal auf das Podest im Weltcup gefahren. Am Freitag hatte bereits Fritz Dopfer seine aktive Karriere für beendet erklärt.

Ackermann hatte Ende Dezember 2008 am Semmering/Österreich ihr Debüt im Weltcup gegeben. Zwei Jahre später fuhr sie dort als Dritte im Slalom zum ersten Mal aufs "Stockerl". Sie galt als talentiert, allerdings mahnten die sportlich Verantwortlichen im Deutschen Skiverband (DSV) regelmäßig mehr Wettkampfhärte an. 

Nach vielen Jahren mit mehr Höhen als Tiefen sowie zahlreichen Verletzungen belegte die Junioren-Weltmeisterin im Slalom von 2010 beim Parallel-Rennen in Stockholm den zweiten Rang. Auch in der abgelaufenen Saison konnte sie überzeugen.

"Ich habe es nie für möglich gehalten, aber mein Traum wurde wahr. Ich konnte meine Leidenschaft zum Beruf machen. Wer träumt nicht davon?", schrieb die 30-Jährige am Sonntag. Zugleich habe sie ihre Karriere "mit einer erfolgreichen Saison" abschließen dürfen. Als Vierte und Fünfte der Slaloms in Killington/USA und Lienz/Österreich war sie dabei dem Podium nochmal sehr nahe gekommen.

Köln (SID) - Die kommende alpine Ski-WM soll wie geplant vom 9. bis 21. Februar 2021 im italienischen Cortina d'Ampezzo stattfinden. Das gab der Internationale Skiverband FIS am Donnerstag nach...
In ein paar Monaten wird sie beginnen, die Wintersport-Saison 2020/2021. Während sämtliche Frühjahrs- und Sommerevents aus der Welt des Sports unter großen Einschränkungen in Zeiten der...
Köln (SID) - Der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt ist 178 Tage nach dem Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie auf die Piste zurückgekehrt. Wie der Österreichische Skiverband...
Köln (SID) - Der ehemalige Ski-Rennläufer Felix Neureuther (31) hat in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk eine Reihe von Sportvideos speziell für Grundschüler entwickelt. Unter dem Namen...
München (SID) - Viktoria Rebensburg hat sich gegen Überlegungen des Internationalen Skiverbandes (FIS) ausgesprochen, die kommende WM ins Olympia-Jahr 2022 zu verschieben. "Das finde ich schon eine...
Augsburg (SID) - Ski-Ikone Markus Wasmeier erwartet einen großen Einfluss der Coronakrise auf die alpine Saison im kommenden Winter. "Das wird eine ganz ungewöhnliche Saison werden, die vielleicht...
München (SID) - Die Zukunft der traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz steht zunehmend in den Sternen. Im Tauziehen mit dem lokalen Organisationskomitee der alpinen Weltcup-Klassiker...
Oberhofen (SID) - Am 3. Oktober entscheidet sich, ob Garmisch-Partenkirchen Gastgeber der alpinen Ski-WM 2025 wird. Das gab der Weltverband FIS am Montag bekannt. Die Kontrahenten der deutschen...
Oberhofen (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo könnte ein Jahr später als geplant stattfinden und erst im März 2022 über die Bühne gehen. Flavio Roda, Präsident des italienischen...
Köln (SID) - Die traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz bleiben wohl weiter Teil des Weltcups. Wie der Schweizer Skiverband Swiss Ski mitteilte, wurde der Antrag auf Streichung der...