Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Aleksander Aamodt Kilde ist Sieger des Gesamtweltcups
Quelle: SID
12.03.2020 13:45 Uhr
zur Diashow

Ski-Weltcup in Kranjska Gora abgesagt - Aamodt Kilde Gesamtweltcupsieger

Köln (SID) - Einen Tag nach der Saison der Frauen hat das Corona-Virus auch den Weltcup-Winter der alpinen Männer vorzeitig beendet. Die für das Wochenende angesetzten Rennen im slowenischen Kranjska Gora wurden wegen der Pandemie vom Internationalen Ski-Verband (FIS) ersatzlos gestrichen. Damit steht der Norweger Aleksander Aamodt Kilde als Nachfolger des zurückgetretenen Seriensiegers Marcel Hirscher als Gesamtweltcupsieger fest.

"Die Gesundheit und Sicherheit der Athleten und aller anderen Teilnehmer sowie der Öffentlichkeit stehen an erster Stelle", begründete die FIS ihre wenig überraschende Entscheidung.

Kilde, der nur ein einziges Saisonrennen (Super-G in Saalbach-Hinterglemm) gewann, fand seinen überraschenden Gesamtsieg "fantastisch und sehr surreal". Die Absage bedauerte er. "Es ist schade, dass wir nicht bis zum letzten Rennen kämpfen konnten", sagte der 27-Jährige der Zeitung VG, "aber die Gesundheit der Leute ist das Wichtigste. Die Entscheidung der FIS ist sehr gut, Sport ist jetzt nur noch die Nummer 2."

Die kleinen Kristallkugeln in Slalom und Riesenslalom gehen jeweils an Kildes Teamkollegen Henrik Kristoffersen. Alle anderen Entscheidungen waren wegen der Absage des Weltcup-Finals in Cortina d'Ampezzo/Italien bereits gefallen.

Am Mittwoch waren zudem bereits die letzten geplanten Frauen-Rennen im schwedischen Are auf Empfehlung der dortigen Gesundheitsbehörde gestrichen worden. Die große Kristallkugel ging an die Italienerin Federica Brignone. Titelverteidigerin Mikaela Shiffrin (USA), die nach dem überraschenden Tod ihres Vaters Jeff in Are ihr Comeback geplant hatte, konnte nicht mehr eingreifen.

Köln (SID) - Die kommende alpine Ski-WM soll wie geplant vom 9. bis 21. Februar 2021 im italienischen Cortina d'Ampezzo stattfinden. Das gab der Internationale Skiverband FIS am Donnerstag nach...
In ein paar Monaten wird sie beginnen, die Wintersport-Saison 2020/2021. Während sämtliche Frühjahrs- und Sommerevents aus der Welt des Sports unter großen Einschränkungen in Zeiten der...
Köln (SID) - Der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt ist 178 Tage nach dem Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie auf die Piste zurückgekehrt. Wie der Österreichische Skiverband...
Köln (SID) - Der ehemalige Ski-Rennläufer Felix Neureuther (31) hat in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk eine Reihe von Sportvideos speziell für Grundschüler entwickelt. Unter dem Namen...
München (SID) - Viktoria Rebensburg hat sich gegen Überlegungen des Internationalen Skiverbandes (FIS) ausgesprochen, die kommende WM ins Olympia-Jahr 2022 zu verschieben. "Das finde ich schon eine...
Augsburg (SID) - Ski-Ikone Markus Wasmeier erwartet einen großen Einfluss der Coronakrise auf die alpine Saison im kommenden Winter. "Das wird eine ganz ungewöhnliche Saison werden, die vielleicht...
München (SID) - Die Zukunft der traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz steht zunehmend in den Sternen. Im Tauziehen mit dem lokalen Organisationskomitee der alpinen Weltcup-Klassiker...
Oberhofen (SID) - Am 3. Oktober entscheidet sich, ob Garmisch-Partenkirchen Gastgeber der alpinen Ski-WM 2025 wird. Das gab der Weltverband FIS am Montag bekannt. Die Kontrahenten der deutschen...
Oberhofen (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo könnte ein Jahr später als geplant stattfinden und erst im März 2022 über die Bühne gehen. Flavio Roda, Präsident des italienischen...
Köln (SID) - Die traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz bleiben wohl weiter Teil des Weltcups. Wie der Schweizer Skiverband Swiss Ski mitteilte, wurde der Antrag auf Streichung der...