Ski Alpin
Damen
24.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
25.10.2020 00:00 Uhr
Sölden
Ski Alpin
Herren
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Ski Alpin
Damen
14.11.2020 00:00 Uhr
Lech
Hätte Olympia-Medaille zurückgegeben: Felix Neureuther
Quelle: SID
12.02.2020 09:47 Uhr
zur Diashow

Wegen Bach: Neureuther hätte Olympia-Medaille zurückgegeben

Augsburg (SID) - Der Kreuzbandriss von Felix Neureuther im Vorfeld der Olympischen Winterspiele 2018 war nicht nur ein schwerer Schlag für den damals besten deutschen Skirennläufer, er hat vielleicht auch ein großes sportpolitisches Statement verhindert. Wie Neureuther jetzt berichtete, wollte er in Südkorea gegen das Internationale Olympische Komitee um Präsident Thomas Bach protestieren, indem er eine mögliche Medaille abgelehnt hätte.

"Ich wollte in Südkoreas unbedingt eine Medaille gewinnen. Und dann, wenn mir der Herr Bach diese Medaille überreicht hätte – dann hätte ich sie nicht angenommen. Um ein Zeichen zu setzen und diesem Verein zu zeigen: So geht's nicht weiter", sagte Neureuther am Dienstagabend bei der Veranstaltungsreihe "Augsburger Allgemeine Live".

Vor allem der Umgang des IOC mit dem Skandal um das russische Staatsdoping sei für ihn ernüchternd gewesen, meinte der 35-Jährige: "Thomas Bach weiß selber, wie sich ein Olympia-Teilnehmer fühlt. Er weiß, wie die Sportler über Betrüger denken. Ich dachte anfangs: Mit ihm wird es besser, aber es ist alles schlimmer geworden. Es wird alles immer nur größer, mit noch mehr Geld."

Dennoch bleibt Neureuther ein großer Fan der olympischen Idee: "Die olympische Bewegung ist einzigartig, aber der olympische Gedanke ist richtig missbraucht worden." Für neue Stadien würden Milliarden von Euro in die Hand genommen, die Menschenrechte aber mit Füßen getreten.

Er habe Bach bereits mehrfach um ein persönliches Gespräch ersucht, berichtete Neureuther - vergeblich. Eine eigene Laufbahn in der Sportpolitik kann er sich nicht vorstellen: "Ich werde niemals Funktionär werden, weil ich ein zu kritisches Denken habe. Die schauen ja, dass es nur Ja-Sager um sie herum gibt."

München (SID) - Ski-Rennläuferin Wendy Holdener (Schweiz) droht den Auftakt des alpinen Weltcups am 17. Oktober in Sölden/Österreich zu verpassen. Die 27 Jahre alte Mannschafts-Olympiasiegerin und...
München (SID) - Ski-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg beendet überraschend ihre Karriere. Die 30 Jahre alte Goldmedaillengewinnerin im Riesenslalom von 2010 teilte ihren Entschluss am Dienstag in...
Köln (SID) - Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wird es in der kommenden Saison keine alpinen Skirennen in Nordamerika geben. Das teilte der Ski-Weltverband FIS am Donnerstag mit. "Das Ziel...
Köln (SID) - Der Auftakt der alpinen Skisaison wird wegen der Coronakrise verlegt - und zwar nach vorne: Wie die Organisatoren des Riesenslalom-Weltcups im österreichischen Sölden mitteilten, finden...
Köln (SID) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die frühere Skirennläuferin Rosi Mittermaier zu ihrem 70. Geburtstag beglückwünscht und in den höchsten Tönen gelobt. "Sie haben den alpinen...
Wien (SID) - Der zweimalige Ski-Weltmeister Alexis Pinturault hat sich im Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert. "Ja, das stimmt. Und nicht nur ich, meine ganze Familie. Frau, Vater, Bruder. Alle....
Oslo (SID) - Der norwegische Ski-Olympiasieger Finn Christian Jagge ist im Alter von 54 Jahren gestorben. Wie seine Ehefrau Trine-Lise Jagge am Mittwoch via Facebook bekannt gab, erlag der...
Köln (SID) - Die kommende alpine Ski-WM soll wie geplant vom 9. bis 21. Februar 2021 im italienischen Cortina d'Ampezzo stattfinden. Das gab der Internationale Skiverband FIS am Donnerstag nach...
In ein paar Monaten wird sie beginnen, die Wintersport-Saison 2020/2021. Während sämtliche Frühjahrs- und Sommerevents aus der Welt des Sports unter großen Einschränkungen in Zeiten der...
Köln (SID) - Der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt ist 178 Tage nach dem Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie auf die Piste zurückgekehrt. Wie der Österreichische Skiverband...