Ski Langlauf
Herren
23.02.2020 13:20 Uhr
FIS Ski Tour
Pål Golberg
1:23:51.60h
Biathlon
Herren
23.02.2020 15:00 Uhr
Weltmeisterschaft
Johannes Thingnes Bø
38:09.50min
Ski Langlauf
Herren
23.02.2020 18:00 Uhr
FIS Ski Tour
Pål Golberg
3:52:41.60h
Skispringen
Herren
28.02.2020 17:30 Uhr
Lahti
Straßer unterliefen im ersten Lauf zwei Fahrfehler
Quelle: SID
19.01.2020 14:52 Uhr
zur Diashow

"Ziemlich dumm gefahren": Straßer 17. in Wengen

Wengen (SID) - Linus Straßer schlug im Zielraum von Wengen wütend mit der lädierten rechten Faust auf eine luftbefüllte Werbebande. Beim traditionsreichen Weltcup-Slalom am "Männlichen", das wusste der beste deutsche Torläufer, war wesentlich mehr drin als Platz 17. Wenn auch nicht der Sieg, den überlegen der junge Franzose Clement Noel holte.

"Ich habe mich extrem geärgert", sagte Straßer, "ich muss ehrlich sagen: Das war ziemlich dumm gefahren von mir." Als 20. nach dem ersten Lauf hatte er wie zuletzt in Adelboden eine Aufholjagd starten wollen, es lief gut im Finale - doch dann patzte er im unteren Abschnitt schwer. "Da fehlt das komplette Tempo, du kommst nicht mehr vom Fleck", sagte der 27-Jährige zerknirscht.

Sein Trost vor dem nächsten Klassiker am Sonntag in seiner "zweiten Heimat" Kitzbühel, wo der Münchner als Junge zum Skifahrer wurde: "Der Speed ist voll da. Wenn ich es schaffe, einfach und unkompliziert Ski zu fahren, tue ich mich leicht." Und: Seine rechte Hand, in der er sich Anfang Dezember das Kahnbein gebrochen hatte, hielt dem Belastungstest an der Bande stand. "Da mache ich mir keine Sorgen", sagte Straßer.

Sein Rückstand auf Noel, der seinen fünften Weltcup-Sieg holte, betrug 1,72 Sekunden. Hinter dem neuen Teamleader durfte sich Anton Tremmel (Rottach-Egern/+2,21 Sekunden) als 22. über sein bestes Weltcup-Ergebnis freuen. "Das ist schon etwas Besonderes", sagte der 25-Jährige.

Noel setzte sich bei seinem zweiten Wengen-Coup in Serie mit einem Vorsprung von 0,40 Sekunden vor Henrik Kristoffersen durch. Der Norweger übernahm nach rund einer Hälfte der Saison die Führung im Gesamtweltcup.

Köln (SID) - Die für Freitag geplante alpine Weltcup-Kombination der Männer in Hinterstoder/Österreich ist wegen der Witterungsbedingungen abgesagt worden. Das gab der Weltverband FIS am...
Köln (SID) - Die Anfang März geplanten alpinen Weltcuprennen der Frauen in Ofterschwang sind wegen der aktuellen Bedingungen am Berg und einer ungünstigen Wetterprognose abgesagt worden. Das gab der...
Stockholm (SID) - Die alpinen Weltcupfinals im italienischen Cortina d'Ampezzo werden aufgrund der Coronavirus-Epidemie ohne Zuschauer stattfinden. Das sagte Markus Waldner, Renndirektor des...
München (SID) - Für die Alpinen Manuel Schmid und Michaela Wenig ist die Weltcup-Saison vorzeitig beendet. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. Der Allgäuer Schmid muss sich erneut an...
München (SID) - Der Zeitpunkt der Rückkehr von Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin in den alpinen Ski-Weltcup ist "weiter offen". Das teilte der US-Skiverband am Mittwoch mit. Die 24-Jährige hat seit...
Köln (SID) - Der Weltcup der Skirennläuferinnen am Wochenende in La Thuile wird trotz des Ausbruchs des Coronavirus in Norditalien stattfinden. Das gab der Internationale Skiverband FIS bekannt. La...
Crans-Montana (SID) - Der ehemalige Skirennläufer Felix Neureuther hat seine Kritik an der umstrittenen alpinen Kombination bekräftigt. "Der Bewerb ist schon sehr mühsam. Ich will es nicht sehen,...
Crans-Montana (SID) - Patrizia Dorsch (Schellenberg) liegt bei der alpinen Kombination in Crans Montana weit zurück. Die 26 Jahre alte Skirennläuferin belegt nach dem Super-G nur den 22. Platz. In...
München (SID) - Ohne Viktoria Rebensburg haben die deutschen Skirennläuferinnen im Weltcup erneut enttäuscht - und ein Comeback der 30-Jährigen noch in diesem Winter ist eher unwahrscheinlich. "Es...
Naeba-san (SID) - Der internationale Skiverband FIS hat den für Sonntag angesetzten Weltcup-Slalom der Männer im japanischen Naeba wetterbedingt abgesagt. Starke Windböen, Schneefall und schlechte...