Ski Alpin
Damen
23.11.2019 10:15 Uhr
Levi
Skispringen
Herren
23.11.2019 16:00 Uhr
Wisla
Ski Alpin
Herren
24.11.2019 10:15 Uhr
Levi
Skispringen
Herren
24.11.2019 11:30 Uhr
Wisla
Marcel Hirscher beendet seine erfolgreiche Karriere
Quelle: SID
04.09.2019 20:58 Uhr
zur Diashow

Ski-Superstar Hirscher beendet seine Karriere

Köln (SID) - Österreichs Ski-Superstar Marcel Hirscher beendet seine außergewöhnliche Karriere. Dies bestätigte der 30-Jährige am Mittwochabend im Rahmen einer Pressekonferenz in Salzburg. Nach Hirschers zwölf Jahren im Weltcup war zuletzt bereits über einen Rücktritt des Doppel-Olympiasiegers spekuliert worden, in gut sieben Wochen wird der alpine Ski-Zirkus nun ohne den glänzenden Techniker Fahrt aufnehmen.

"Heute ist der Tag, an dem ich meine Karriere beende", sagte Hirscher, "es ist keine große Überraschung mehr, aber jetzt ist es raus. Es wird eine sehr spannende Zeit, ich wechsle ja nicht einfach den Job, ich ändere mein Leben beinahe über Nacht." Er freue sich nun auf "spannende und faszinierende Projekte, aber Genaues kann ich noch nicht sagen."

Für seine Entscheidung gebe es "sehr viele" Gründe, auch die körperliche Belastbarkeit habe über die Jahre nachgelassen. "Ich habe gemerkt, dass der Sommer mir zu kurz wurde, um mich wieder in die Verfassung für die neue Saison zu bringen. Es ist wie bei einem alten Handy, bei dem sich der Akku nicht mehr so schnell auflädt."

Im Sommer nach seinen Olympiasiegen von Pyeongchang hatte der Salzburger seine langjährige Freundin Laura geheiratet, im Oktober 2018 kam dann der erste Sohn des Paares zur Welt. "Ich will in Zukunft mit meinem Sohn Fußball spielen, in die Berge gehen, ohne Verletzungen auskurieren zu müssen", sagte Hirscher.

Seinen Sport hatte Österreichs Jahrhundertskifahrer über Jahre dominiert. Hirscher holte in seiner Karriere insgesamt 67 Weltcup-Siege und feierte in der vergangenen Saison zum achten Mal in Folge den Triumph in der Gesamtwertung. Bei den Weltmeisterschaften in Are/Schweden im Februar holte Hirscher sein siebtes WM-Gold.

Köln (SID) - Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat den Abschied vom Leistungssport seiner Vorzeigeathletin Anna Schaffelhuber mit Bedauern aufgenommen. "Es ist natürlich sehr schade, wenn...
München (SID) - Sölden-Siegerin Alice Robinson muss auf einen Start beim Weltcup in Killington/USA verzichten. Die 17 Jahre alte Neuseeländerin hatte sich bereits vor ihrem sensationellen Coup beim...
Sölden (SID) - Die deutschen Skirennläufer haben zum Auftakt des Weltcups im österreichischen Sölden enttäuscht und beim Sieg von Alexis Pinturault eine Top-10-Platzierung deutlich verpasst. Stefan...
Sölden (SID) - Die deutschen Skirennläufer haben zum Auftakt des Weltcups im österreichischen Sölden noch Chancen auf eine Platzierung unter den ersten Zehn. Stefan Luitz und Alexander Schmid liegen...
Sölden (SID) - Für Skirennläuferin Bernadette Schild aus Österreich ist der alpine Weltcup-Winter nach einem Sturz im Auftaktrennen bereits zu Ende. Die 29 Jahre alte Slalom-Spezialistin zog sich am...
Sölden (SID) - Skirennläuferin Viktoria Rebensburg hat beim Überraschungssieg der 17-jährigen Neuseeländerin Alice Robinson zum Auftakt des alpinen Weltcups eine herbe Enttäuschung erlebt. Beim...
Sölden (SID) - Der Präsident des Internationalen Ski-Verbandes FIS hat die Kritik an der hohen Anzahl alpiner Wettbewerbe teilweise zurückgewiesen. "Die FIS ist nicht da, um die Rennen zu...
Sölden (SID) - Glück im Unglück für Skirennläufer Josef Ferstl. Der Sieger beim Weltcup-Super-G von Kitzbühel im vergangenen Januar erlitt bereits am Mittwoch beim Training im österreichischen...
Laupheim (SID) - Der Weltcup-Start von Thomas Dreßen beim Saisonauftakt der Abfahrer Ende November im kanadischen Lake Louise ist noch offen. Er sei nach seinem Kreuzbandriss im Moment "vielleicht...
Sölden (SID) - Der Internationale Ski-Verband FIS hat "dunkelgrünes Licht" für den Saisonauftakt der alpinen Skirennfahrer kommende Woche im österreichischen Sölden gegeben. "Die Bedingungen sind...