Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Marcel Hirscher wird wohl seine Karriere beenden
Quelle: SID
28.08.2019 11:58 Uhr
zur Diashow

Ski-Superstar Hirscher wird nächste Woche wohl Karriereende verkünden

Köln (SID) - Österreichers Ski-Superstar Marcel Hirscher wird am kommenden Mittwoch voraussichtlich sein Karriereende verkünden. Der achtmalige Gesamtweltcupsieger spricht abends zur besten Sendezeit im ORF über seine persönliche Zukunft. Das berichteten die Salzburger Nachrichten am Dienstag. In der Szene wird schon länger damit gerechnet, dass der glänzende Techniker in der kommenden Alpin-Saison nicht mehr dabei sein wird.

Zuletzt hatte der 30-jährige Hirscher einen Medientag am 6. August abgesagt und damit erneut Spekulationen über ein Karriereende angeheizt. Auch ein Instagram-Post des zweimaligen Olympiasiegers Ted Ligety, wie auch Felix Neureuther über viele Jahre großer Konkurrent Hirschers, hatte am vergangenen Sonntag für Verwirrung gesorgt. Der US-Amerikaner schrieb unter einem Trainingsvideo: "Ich arbeite daran, die GaGaGa's in Shhhuup's umzuwandeln. Ich würde euch sagen wie, aber dann würde Hirscher aus dem Ruhestand zurückkehren wollen."

Im vergangenen Oktober wurden Doppel-Olympiasieger Hirscher und Frau Laura erstmals Eltern eines Sohnes. Das wahre Abenteuer startet genau jetzt", hatte Hirscher damals geschrieben. In der vergangenen Saison hatte Hirscher, der insgesamt 67 Weltcup-Siege feierte, zum achten Mal in Folge den Gesamtweltcup gewonnen. Bei den Weltmeisterschaften in Are/Schweden im Februar holte Hirscher sein siebtes WM-Gold.

Augsburg (SID) - Ski-Ikone Markus Wasmeier erwartet einen großen Einfluss der Coronakrise auf die alpine Saison im kommenden Winter. "Das wird eine ganz ungewöhnliche Saison werden, die vielleicht...
München (SID) - Die Zukunft der traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz steht zunehmend in den Sternen. Im Tauziehen mit dem lokalen Organisationskomitee der alpinen Weltcup-Klassiker...
Oberhofen (SID) - Am 3. Oktober entscheidet sich, ob Garmisch-Partenkirchen Gastgeber der alpinen Ski-WM 2025 wird. Das gab der Weltverband FIS am Montag bekannt. Die Kontrahenten der deutschen...
Oberhofen (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo könnte ein Jahr später als geplant stattfinden und erst im März 2022 über die Bühne gehen. Flavio Roda, Präsident des italienischen...
Köln (SID) - Die traditionsreichen Lauberhorn-Rennen in Wengen/Schweiz bleiben wohl weiter Teil des Weltcups. Wie der Schweizer Skiverband Swiss Ski mitteilte, wurde der Antrag auf Streichung der...
Köln (SID) - Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo findet voraussichtlich ein Jahr später als geplant im März 2022 statt. Flavio Roda, Präsident des italienischen Wintersportverbandes, wird den...
Köln (SID) - Ski-Olympiasiegerin Anna Veith hat am Samstag wie erwartet ihren Rücktritt vom alpinen Rennsport erklärt. "Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt...
München (SID) - Vom Kleinen Matterhorn in der Schweiz hinunter nach Cervinia im italienischen Aostatal: Der Präsident der Bergbahnen im legendären Wintersportort Zermatt will den alpinen Ski-Weltcup...
München (SID) - Der bisherige Weltcup-Rennläufer Fritz Dopfer soll neuer Chef der Kandahar-Rennen in Garmisch-Partenkirchen werden. Wie das Garmisch-Partenkirchener Tagblatt berichtet, tritt der...
München (SID) - Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg fürchtet wegen der andauernden Ski-Zwangspause in der Coronakrise Nachteile in der kommenden WM-Saison. "Einschränkungen im Mai sind noch okay....