Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Neureuther erreicht Platz elf in Slowenien
Quelle: SID
10.03.2019 13:47 Uhr
zur Diashow

Zenhäusern siegt überlegen, Neureuther Elfter

Kranjska Gora (SID) - Skirennläufer Felix Neureuther hat in seinem ersten Rennen seit der WM in Are vor drei Wochen einen guten elften Rang belegt. Beim Weltcup-Slalom in Kranjska Gora/Slowenien hatte der bald 35-Jährige 2,07 Sekunden Rückstand auf Sieger Ramon Zenhäusern (Schweiz), dem nach Rang sieben im ersten Lauf ein großartiger Finaldurchgang gelang. Rang zwei belegte Henrik Kristoffersen (Norwegen/+1,15 Sekunden), Dritter wurde Marcel Hirscher (Österreich/+1,17), der sich damit auch rechnerisch seinen achten Sieg nacheinander im Gesamtweltcup sicherte.

Für Neureuther war es das vorletzte Rennen in dieser Saison, er hat angekündigt, auf jeden Fall auch den letzten Slalom der Saison beim Finale des Weltcups am 17. März in Soldeu/Andorra bestreiten zu wollen. "Danach werde ich mir überlegen, wie es weitergeht. Es ist von vielen Faktoren abhängig. Daher werde ich mir dafür die Zeit nehmen. Ich bin aber schon motiviert, denn Skifahren ist das, was ich fast mein ganzes Leben lang mache", sagte er am Sonntagmorgen im ORF zu seiner sportlichen Zukunft und einem möglichen Rücktritt.

"Es würde mich überraschen, wenn er zurücktritt. Ich glaube es nicht", sagte Bundestrainer Mathias Berthold. Er sei derzeit im ständigen Austausch mit Neureuther, "wir sind in Beratungen, wie wir die Dinge maximieren können, das ist derzeit unser Hauptgesprächsthema. Da ging es nicht um einen Rücktritt."

Neureuther ist neben Alexander Schmid (Fischen), der beim Sieg von Kristoffersen im Riesenslalom am Samstag 15. geworden war, einziger deutscher Techniker beim Finale in Soldeu. In Kranjska Gora holten außer ihm noch Linus Straßer (München/19.) und Fritz Dopfer (Garmisch/27.) Weltcuppunkte. Für eine zur Teilnahme am letzten Slalom erforderliche Platzierung unter den besten 25 der Weltcup-Wertung reichte es freilich nicht mehr.

Planegg (SID) - Das alpine Speedteam des Deutschen Skiverbandes (DSV) erhält Verstärkung durch den Österreicher Romed Baumann. Nach der Hochzeit mit der früheren Rennläuferin Veronika Eller hat der...
Wien (SID) - Ski-Olympiasiegerin Anna Veith hat knapp fünf Monate nach ihrem zweiten Kreuzbandriss im rechten Knie ihre Comebackpläne bekräftigt. "Ich war noch nie so motiviert. Ich will es noch...
Dubrovnik (SID) - Der Internationale Skiverband (FIS) hat den Erhalt des Kombinationswettbewerbs und die Einführung von Einzel-Parallel-Rennen bei der alpinen Ski-WM in Cortina d'Ampezzo 2021...
Wien (SID) - Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat Abfahrer Hannes Reichelt ungeachtet der jüngsten Befragung des früheren Super-G-Weltmeisters im Rahmen der "Operation Aderlass" in seine...
Innsbruck (SID) - Die "Operation Aderlass" erschüttert jetzt auch den alpinen Skisport. Wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Montag bestätigte, ist der frühere Super-G-Weltmeister Hannes...
Oslo (SID) - Ski-Olympiasieger Aksel Lund Svindal wird im Herbst und damit ein halbes Jahr nach seinem Karrierende seine Biographie veröffentlichen. Der Arbeitstitel des Buches, das in...
Oberhofen (SID) - Garmisch-Partenkirchen hat zwei Konkurrenten bei seinem Vorhaben, die alpine Ski-WM 2025 zum dritten Mal in die Marktgemeinde zu holen. Wie der Internationale Skiverband (FIS) am...
München (SID) - Ski-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin hat in ihrer historischen Saison auch in Sachen Prämien eine geschichtsträchtige Bestmarke gesetzt. Die 24 Jahre alte Amerikanerin sahnte...
München (SID) - Einst trainierte er "Herminator" Hermann Maier, jetzt soll der Österreicher Andreas Evers die deutschen Abfahrer um die Kitzbühelsieger Thomas Dreßen und Josef Ferstl in der...
München (SID) - Christian Schwaiger tritt beim Deutschen Skiverband (DSV) ein schweres Erbe an: Der 51 Jahre alte Österreicher wird als Cheftrainer des alpinen Männerteams Nachfolger von...