Ski Langlauf
Damen
23.03.2019 14:15 Uhr
Weltcup Finale
Stina Nilsson
25:51.60min
Biathlon
Damen
23.03.2019 15:00 Uhr
Oslo
Anastasiya Kuzmina
28:25.90min
Ski Langlauf
Herren
23.03.2019 16:00 Uhr
Weltcup Finale
Johannes Høsflot Klæbo
36:10.90min
Biathlon
Herren
23.03.2019 17:15 Uhr
Oslo
Johannes Thingnes Bø
32:15.60min
Luitz scheitert im einstweiligen Verfahren vor dem CAS
Quelle: SID
11.01.2019 17:56 Uhr
zur Diashow

Luitz zunächst vor dem CAS gescheitert - Hauptsacheverfahren folgt

München (SID) - Nach der Aberkennung seines ersten Weltcup-Sieges ist Stefan Luitz im einstweiligen Verfahren gegen den Ski-Weltverband FIS vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gescheitert. Das teilte Anne Jakob, Anwältin des Allgäuers, am Freitag mit. Noch gibt es aber Hoffnung.

Luitz werde "sein Anliegen nun im Hauptsacheverfahren weiterverfolgen", hieß es in der Mitteilung. "Es geht ja nicht nur um meine 100 Punkte, sondern darum, dass Klarheit im System herrschen muss", sagte der 26-Jährige aus Bolsterlang.

Die FIS hatte am Donnerstag bekannt gegeben, dass Luitz am 2. Dezember beim Riesenslalom in Beaver Creek/USA durch die Nutzung von Sauerstoff gegen die Anti-Doping-Regeln verstoßen habe. Sein Sieg wurde aberkannt, Luitz muss auch sein Preisgeld in Höhe von rund 40.000 Euro zurückgeben. Auf Platz eins rückte der Österreicher Marcel Hirscher nach.

Luitz hatte in Beaver Creek zwischen beiden Läufen Sauerstoff eingeatmet. Die Nutzung bei einem Rennen ist laut Artikel 2.12 der FIS-Anti-Doping-Regeln allerdings untersagt. Die FIS wies nun in ihrer Begründung selbst darauf hin, dass die Nutzung von Sauerstoff durch die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) nicht verboten sei, sie allerdings "bestimmte wissenschaftliche und medizinische Ausrüstung" bei ihren Wettbewerben verbiete.

Luitz hatte die nachträgliche Disqualifikation Mitte Dezember zunächst nicht akzeptiert und eine Anhörung verlangt. Danach legte er Widerspruch gegen das FIS-Urteil beim CAS in Lausanne ein.

Planegg (SID) - Das alpine Speedteam des Deutschen Skiverbandes (DSV) erhält Verstärkung durch den Österreicher Romed Baumann. Nach der Hochzeit mit der früheren Rennläuferin Veronika Eller hat der...
Wien (SID) - Ski-Olympiasiegerin Anna Veith hat knapp fünf Monate nach ihrem zweiten Kreuzbandriss im rechten Knie ihre Comebackpläne bekräftigt. "Ich war noch nie so motiviert. Ich will es noch...
Dubrovnik (SID) - Der Internationale Skiverband (FIS) hat den Erhalt des Kombinationswettbewerbs und die Einführung von Einzel-Parallel-Rennen bei der alpinen Ski-WM in Cortina d'Ampezzo 2021...
Wien (SID) - Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat Abfahrer Hannes Reichelt ungeachtet der jüngsten Befragung des früheren Super-G-Weltmeisters im Rahmen der "Operation Aderlass" in seine...
Innsbruck (SID) - Die "Operation Aderlass" erschüttert jetzt auch den alpinen Skisport. Wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Montag bestätigte, ist der frühere Super-G-Weltmeister Hannes...
Oslo (SID) - Ski-Olympiasieger Aksel Lund Svindal wird im Herbst und damit ein halbes Jahr nach seinem Karrierende seine Biographie veröffentlichen. Der Arbeitstitel des Buches, das in...
Oberhofen (SID) - Garmisch-Partenkirchen hat zwei Konkurrenten bei seinem Vorhaben, die alpine Ski-WM 2025 zum dritten Mal in die Marktgemeinde zu holen. Wie der Internationale Skiverband (FIS) am...
München (SID) - Ski-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin hat in ihrer historischen Saison auch in Sachen Prämien eine geschichtsträchtige Bestmarke gesetzt. Die 24 Jahre alte Amerikanerin sahnte...
München (SID) - Einst trainierte er "Herminator" Hermann Maier, jetzt soll der Österreicher Andreas Evers die deutschen Abfahrer um die Kitzbühelsieger Thomas Dreßen und Josef Ferstl in der...
München (SID) - Christian Schwaiger tritt beim Deutschen Skiverband (DSV) ein schweres Erbe an: Der 51 Jahre alte Österreicher wird als Cheftrainer des alpinen Männerteams Nachfolger von...