Biathlon
Herren
17.03.2019 10:00 Uhr
Martell-Val Martello
Ski Alpin
Herren
17.03.2019 10:30 Uhr
Weltcup Finale
Clément Noël
01:48.96min
Nordische Kombination
Herren
17.03.2019 11:00 Uhr
Schonach
Jarl Magnus Riiber
25:14.90min
Ski Langlauf
Damen
17.03.2019 11:30 Uhr
Falun
Therese Johaug
25:23.90min
Rebensburg greift nach dem Titel im Riesenslalom
Quelle: SID
12.03.2018 14:05 Uhr
zur Diashow

Alpines Weltcup-Finale in Are: Fragen und Antworten

Åre (SID) - Worum geht es?

In Are/Schweden findet ab Mittwoch (bis Sonntag) das Weltcup-Finale der alpinen Ski-Rennläufer statt. In jeder Disziplin wird noch ein Rennen ausgetragen. Dazu kommt am Freitag ein Team-Wettbewerb, der allerdings nur für den wenig bekannten Nationencup zählt. Are ist 2019 auch der Austragungsort der Weltmeisterschaften.

Wer gewinnt den Gesamtweltcup?

Die Entscheidung bei Frauen und Männern ist bereits gefallen. Mikaela Shiffrin (USA) erhält zum zweiten Mal nacheinander die große Kristallkugel. Marcel Hirscher (Österreicher) zum siebten Mal nacheinander.

Welche Titel sind bei den Frauen noch offen?

Abfahrt, Super-G und Riesenslalom. Im Riesenslalom hat Viktoria Rebensburg (Kreuth) 92 Punkte Vorsprung auf Tessa Worley (Frankreich). Olympiasiegerin Sofia Goggia (Italien) führt im Abfahrtsweltcup vor Lindsey Vonn (USA/23 Punkte zurück) und Tina Weirather (Liechtenstein/71). Im Super-G fällt die Entscheidung zwischen Weirather und Lara Gut (Schweiz/46 Punkte zurück).

Wie groß sind die Chancen von Rebensburg?

Sehr groß. Rebensburg kann von Worley nur dann noch eingeholt werden, wenn Worley gewinnt und sie selbst nicht punktet - also ausscheidet oder schlechter als auf Rang 15 platziert ist.

Und bei den Männern?

Es geht nur noch um die kleine Kristallkugel in der Abfahrt. Weltmeister Beat Feuz (Schweiz) hat vor dem letzten Rennen beruhigende 60 Punkte Vorsprung auf Olympiasieger Aksel Lund Svindal (Norwegen).

Was steht für die anderen Deutschen auf dem Spiel?

Thomas Dreßen ist derzeit Dritter in der Abfahrtswertung. So gut war seit der Einführung des Weltcups 1967 noch kein Deutscher in dieser Disziplin. Eingeholt werden kann Dreßen noch von Dominik Paris (Italien/35 Punkte zurück) und Kjetil Jansrud (Norwegen/87).

Dreßen darf in allen Disziplinen starten - warum?

Für das Finale qualifiziert sind in jeder Disziplin die besten 25 der jeweiligen Weltcup-Wertung, die jeweiligen Olympiasieger, Weltmeister und Junioren-Weltmeister sowie Läufer mit 500 Punkten oder mehr im Gesamtweltcup. Dreßen hat 567 Punkte - außer in der Abfahrt und im Super-G, wo er jeweils zu den besten 25 gehört, darf er daher auch im Riesenslalom und im Slalom starten.

Wie werden die Weltcup-Punkte verteilt?

Weltcup-Punkte gibt es beim Finale nur für die Plätze 1 bis 15.

Wer hat schon Kugeln?

Bei den Frauen Shiffrin (Gesamt, Slalom) und Wendy Holdener (Kombination). Bei den Männern Hirscher (Gesamt, Riesenslalom, Slalom), Jansrud (Super-G) und Peter Fill (Kombination).

Welche deutschen Läufer sind qualifiziert?

Startberechtigt bei den Frauen: Viktoria Rebensburg (Kreuth/alle Disziplinen), Kira Weidle (Starnberg/Abfahrt), Lena Dürr (Germering), Christina Geiger (Oberstdorf), Marina Wallner (Inzell/alle Slalom). Bei den Männern: Thomas Dreßen (Mittenwald/alle Disziplinen), Andreas Sander (Ennepetal/Abfahrt, Super-G), Josef Ferstl (Hammer/Super-G), Alexander Schmid (Fischen/Riesenslalom), Fritz Dopfer (Garmisch/Slalom), Linus Straßer (München/Slalom) sowie Felix Neureuther (Partenkirchen/Slalom) und Stefan Luitz (Bolsterlang/Riesenslalom).

Wie, Neureuther und Luitz sind startberechtigt?

Ja, in der Tat, die verletzten Felix Neureuther und Stefan Luitz sind qualifiziert. Neureuther liegt nach seinem Sieg beim Slalom in Levi zu Saisonbeginn noch genau auf Rang 25 in der Disziplin-Wertung, Luitz sogar auf Rang elf im Riesenslalom-Weltcup.

Wann wird gefahren?

Mittwoch: Abfahrt Männer (10.30 Uhr), Abfahrt Frauen (12.00); Donnerstag: Super-G Frauen (10.30), Super-G Männer (12.00); Freitag: Team-Wettbewerb (16.00); Samstag: Riesenslalom Männer (9.45/12.30), Slalom Frauen (10.45/13.30 Uhr); Sonntag: Riesenslalom Frauen (9.45/12.30), Slalom Männer (10.45/13.30).

Wer überträgt?

Eurosport zeigt alle Rennen live, auch die ARD ist vor Ort.

Garmisch-Partenkirchen (SID) - Die Skirennläufer Josef Ferstl (Hammer) und Kira Weidle (Starnberg) sind ihrer Favoritenrolle in den Abfahrtsrennen der Internationalen Deutschen Meisterschaften der...
Wien (SID) - Ski-Superstar Marcel Hirscher hat noch keine Entscheidung über die Fortsetzung seiner Karriere getroffen. "Es wird noch ein paar Tage dauern", sagte der achtmalige Gesamtweltcupsieger...
Soldeu (SID) - Alfons Hörmann (DOSB-Präsident): "Felix Neureuther hat in den vergangenen 15 Jahren den alpinen Skisport in Deutschland, aber auch international, ganz entscheidend mitgeprägt. Er hat...
Soldeu (SID) - Felix Neureuther hat sich mit seinem besten Saisonergebnis vom Skizirkus verabschiedet. Der 34 Jahre alte Partenkirchner belegte im Slalom beim Weltcup-Finale in Soldeu/Andorra einen...
Soldeu (SID) - Skirennläuferin Viktoria Rebensburg (Kreuth) hat die Krönung ihres starken Schlussspurts zum Saisonende verpasst. Die 29-Jährige kam in ihrer Paradedisziplin Riesenslalom beim...
Veysonnaz (SID) - Die deutschen Skicrosser haben ihrer insgesamt enttäuschenden Saison beim Weltcup-Finale keinen weiteren Podestplatz mehr hinzufügen können. Beim letzten Rennen des Winters im...
Soldeu (SID) - Skirennläufer Felix Neureuther hat im letzten Rennen seiner Karriere noch einmal die Chance auf eine gute Platzierung. Nach dem ersten Lauf des Slaloms beim Weltcup-Finale in...
Soldeu (SID) - DSV-Alpinchef Wolfgang Maier sieht Abfahrer Thomas Dreßen als möglichen Nachfolger des zurückgetretenen Felix Neureuther in der Funktion des deutschen Teamleaders. "Thomas ist sicher...
Soldeu (SID) - Felix Neureuther macht Schluss, der populärste deutsche Wintersportler stellt die Skier nach über 16 Jahren im Weltcup in die Ecke. - Der SID beleuchtet die wichtigsten Stationen...
Soldeu (SID) - Skirennläufer Felix Neureuther wird seine lange und erfolgreiche Karriere mit dem letzten Saisonslalom am Sonntag beenden. Das gab der 34 Jahre alte Partenkirchner am Rande des...