Nordische Kombination
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Schonach
Akito Watabe
34:48.10min
Skispringen
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Planica
Kamil Stoch
455,6Pts
Biathlon
Herren
25.03.2018 14:00 Uhr
Tyumen
Maxim Tsvetkov
37:37.30min
Skispringen
Damen
25.03.2018 14:15 Uhr
Oberstdorf
Sara Takanashi
250,4Pts
Optimistisch: Thomas Dreßen
Quelle: SID
09.02.2018 06:25 Uhr
zur Diashow

Olympia-Abfahrt: Dreßen nach zweitem Training guten Mutes

Pyeongchang (SID) - Die deutschen Ski-Rennläufer um Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen gehen zuversichtlich in die Olympia-Abfahrt am Sonntag (11.00 Uhr OZ/3.00 Uhr MEZ). "Mir taugt es ganz gut", sagte Dreßen nach seinem neunten Platz beim zweiten Training am Freitag auf der wegen Windes leicht verkürzten Strecke. Die "Jeongseon Downhill" müsse "mit viel Gefühl" gefahren werden, "das kann ich ganz gut", ergänzte Dreßen. 

Leider sei er da allerdings nicht der einzige, fügte der Mittenwalder an. Das wurde auch am Freitag deutlich. Zur Bestzeit des Südtirolers Christof Innerhofer (1:18,97 Minuten) fehlten ihm 0,70 Sekunden. Zweiter wurde der Norweger Kjetil Jansrud (+0,01), für viele Experten heißester Gold-Anwärter, vor Weltmeister Beat Feuz (Schweiz/+0,44).

Dreßen erwartet im Rennen eine "enge Geschichte". Beim zweiten Testlauf habe er sich "viel wohler" gefühlt, "das Material hat deutlich besser funktioniert". Auch bei sich selbst sah er eine "ganz gute Steigerung, hier und da habe ich mal die Sicherheitsvariante gewählt und bin nicht zu 100 Prozent Risiko gegangen." Für das Rennen habe er "noch ein paar andere Waffen in der Hinterhand".

Andreas Sander (Ennepetal/+1,16) belegte nach zwei Torfehlern einen wenig aussagekräftigen 16. Rang. Er habe sich nicht gut auf die etwas veränderten, wegen der wärmeren Temperaturen weniger aggressiven Schneeverhältnisse eingestellt, sagte er: "Ich habe es einfach komplett verschlafen, vergessen, dass man mehr arbeiten muss." Im Rennen könne aber "alles" passieren.

Josef Ferstl (Hammer/+2,12) sagte nach Platz 34, er habe "keinen Drive bekommen", Slalom-Läufer Linus Straßer (München/+4,71) kam auf Rang 68. Am Samstag findet das Abschlusstraining statt.

Dreßen plagen derweil Probleme mit den Zehen. Weil er mit Schuhgröße 47,5 wie die meisten Konkurrenten zu kleine Skischuhe (Größe 43) trägt, friert er. "Das Problem ist: Umso enger, umso besser, zumindest ist das bei den Skischuhen so", sagte er und lachte.

Costa Navarino (SID) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann ist erneut für zwei Jahre ins Council des Ski-Weltverbandes FIS gewählt worden. Der 57-Jährige bekam beim Kongress in Costa Navarino/Griechenland...
Costa Navarino (SID) - Die französischen Wintersportorte Courchevel und Meribel sind Gastgeber der alpinen Ski-WM 2023, die Titelkämpfe der Nordischen im selben Jahr finden in Planica/Slowenien...
München (SID) - Die frühere Biathletin Miriam Neureuther soll bei ihrem Comeback im Skilanglauf behutsam aufgebaut werden. "Das Fernziel ist die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf. Ich denke, bis...
Pylos (SID) - Ski-Olympiasiegerin Lindsey Vonn wird im Weltcup vorerst nicht an einem Männer-Rennen teilnehmen. Die Amerikanerin verzichtete darauf, ihren entsprechenden Antrag beim Kongress des...
Frankfurt/Main (SID) - Ski-Rennläufer Thomas Dreßen ist von den deutschen Spitzensportathleten zum "Sportler des Monats Januar" gewählt worden. Dies teilte die Stiftung Deutsche Sporthilfe am...
Oslo (SID) - Abfahrts-Olympiasieger Aksel Lund Svindal bleibt dem alpinen Ski-Weltcup noch mindestens eine weitere Saison erhalten. Der 35-Jährige gehört dem am Mittwoch veröffentlichten Kader der...
Frankfurt/Main (SID) - Paralympicssiegerin Andrea Eskau ist Sportlerin des Monats März der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Bei der unter den von der Sporthilfe geförderten Athletinnen durchgeführten...
Bischofswiesen (SID) - Die lange Zeit verletzten Veronique Hronek (Unterwössen) und Fritz Dopfer (Garmisch) haben im Rahmen der Internationalen Deutschen Ski-Meisterschaften die nationalen Titel im...
Köln (SID) - Deutschlands Ski-Star Felix Neureuther kann sich einen Start bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking vorstellen. Die Winterspiele in Pyeongchang hatte der 33-Jährige nach einem...
Garmisch-Partenkirchen (SID) - Josef Ferstl (Hammer) hat zum Ende der alpinen Ski-Saison noch einmal ein Erfolgserlebnis gefeiert. Der Sieger des Weltcup-Super-G von Gröden/Italien im vergangenen...