Biathlon
Damen
24.01.2019 10:00 Uhr
Lenzerheide
Biathlon
Herren
24.01.2019 13:00 Uhr
Lenzerheide
Biathlon
Damen
24.01.2019 14:30 Uhr
Antholz
Ski Alpin
Herren
25.01.2019 11:30 Uhr
Kitzbühel
Optimistisch: Thomas Dreßen
Quelle: SID
09.02.2018 06:25 Uhr
zur Diashow

Olympia-Abfahrt: Dreßen nach zweitem Training guten Mutes

Pyeongchang (SID) - Die deutschen Ski-Rennläufer um Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen gehen zuversichtlich in die Olympia-Abfahrt am Sonntag (11.00 Uhr OZ/3.00 Uhr MEZ). "Mir taugt es ganz gut", sagte Dreßen nach seinem neunten Platz beim zweiten Training am Freitag auf der wegen Windes leicht verkürzten Strecke. Die "Jeongseon Downhill" müsse "mit viel Gefühl" gefahren werden, "das kann ich ganz gut", ergänzte Dreßen. 

Leider sei er da allerdings nicht der einzige, fügte der Mittenwalder an. Das wurde auch am Freitag deutlich. Zur Bestzeit des Südtirolers Christof Innerhofer (1:18,97 Minuten) fehlten ihm 0,70 Sekunden. Zweiter wurde der Norweger Kjetil Jansrud (+0,01), für viele Experten heißester Gold-Anwärter, vor Weltmeister Beat Feuz (Schweiz/+0,44).

Dreßen erwartet im Rennen eine "enge Geschichte". Beim zweiten Testlauf habe er sich "viel wohler" gefühlt, "das Material hat deutlich besser funktioniert". Auch bei sich selbst sah er eine "ganz gute Steigerung, hier und da habe ich mal die Sicherheitsvariante gewählt und bin nicht zu 100 Prozent Risiko gegangen." Für das Rennen habe er "noch ein paar andere Waffen in der Hinterhand".

Andreas Sander (Ennepetal/+1,16) belegte nach zwei Torfehlern einen wenig aussagekräftigen 16. Rang. Er habe sich nicht gut auf die etwas veränderten, wegen der wärmeren Temperaturen weniger aggressiven Schneeverhältnisse eingestellt, sagte er: "Ich habe es einfach komplett verschlafen, vergessen, dass man mehr arbeiten muss." Im Rennen könne aber "alles" passieren.

Josef Ferstl (Hammer/+2,12) sagte nach Platz 34, er habe "keinen Drive bekommen", Slalom-Läufer Linus Straßer (München/+4,71) kam auf Rang 68. Am Samstag findet das Abschlusstraining statt.

Dreßen plagen derweil Probleme mit den Zehen. Weil er mit Schuhgröße 47,5 wie die meisten Konkurrenten zu kleine Skischuhe (Größe 43) trägt, friert er. "Das Problem ist: Umso enger, umso besser, zumindest ist das bei den Skischuhen so", sagte er und lachte.

Kitzbühel (SID) - Lokalmatador Matthias Mayer hat beim Training zur Streif-Abfahrt beim Alpin-Weltcup in Kitzbühel die erste Bestzeit gesetzt. Der Doppel-Olympiasieger verwies bei strahlendem...
Kranjska Gora (SID) - Die Monoskifahrerinnen Anna Schaffelhuber und Anna-Lena Forster haben dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) bei der Para-Ski-WM in Kranjska Gora/Slowenien die ersten...
Cortina d’Ampezzo (SID) - Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia plant ihr Comeback nach einem komplizierten Knöchelbruch beim Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen am kommenden Wochenende. Die...
Wengen (SID) - Skirennläufer Felix Neureuther ist zwei Wochen vor Beginn der alpinen Ski-WM in Are/Schweden weiter auf Formsuche. Der 34 Jahre alte Partenkirchner belegte beim traditionsreichen...
Cortina d’Ampezzo (SID) - Skirennläuferin Lindsey Vonn (USA) denkt über einen vorzeitigen Rücktritt nach. "Ich muss noch überlegen, ob es nicht überhaupt das letzte Rennen war", sagte sie am Sonntag...
Cortina d’Ampezzo (SID) - Skirennläuferin Viktoria Rebensburg ist bei den Weltcup-Rennen in Cortina d'Ampezzo erneut am Podest vorbeigefahren. Beim abschließenden Super-G belegte sie Rang neun,...
Wengen (SID) - Für Felix Neureuther läuft es auch beim Weltcup-Slalom in Wengen/Schweiz nicht wunschgemäß. Den ersten Lauf beendete der 34 Jahre alte Partenkirchner mit 1,87 Sekunden Rückstand auf...
Wengen (SID) - Der Österreicher Vincent Kriechmayr hat beim spektakulären Abfahrtsklassiker in Wengen mit knappem Vorsprung einen Schweizer Heimsieg verhindert. Der 27 Jahre alte Linzer lag am Ende...
Cortina d’Ampezzo (SID) - Die deutschen Skirennläuferinnen Kira Weidle und Viktoria Rebensburg haben bei der zweiten Weltcup-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo erneut eine starke Leistung gezeigt. Weidle...
Wengen (SID) - Der Österreicher Marco Schwarz hat völlig überraschend die Kombination beim Weltcup am Lauberhorn in Wengen/Schweiz gewonnen. Der 23 Jahre alte Kärntner gewann am Freitag nach...