Nordische Kombination
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Schonach
Akito Watabe
34:48.10min
Skispringen
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Planica
Kamil Stoch
455,6Pts
Biathlon
Herren
25.03.2018 14:00 Uhr
Tyumen
Maxim Tsvetkov
37:37.30min
Skispringen
Damen
25.03.2018 14:15 Uhr
Oberstdorf
Sara Takanashi
250,4Pts
Dank ordentlichem Slalom: Dreßen erreicht Platz 14
Quelle: SID
12.01.2018 15:18 Uhr
zur Diashow

Alpine Kombination in Wengen: Dreßen auf Rang 14

Wengen (SID) - Ski-Rennläufer Thomas Dreßen hat mit einem ordentlichen Slalom bei der alpinen Weltcup-Kombination in Wengen/Schweiz noch Platz 14 erreicht. Nachdem der 24-Jährige aus Mittenwald in der Abfahrt am Lauberhorn alle Chancen auf eine Spitzenplatzierung eingebüßt hatte, verbesserte er sich im Torlauf noch um neun Positionen. Es gewann Victor Muffat-Jeandet (Frankreich), der von Rang 27 auf eins fuhr und seinen ersten Weltcupsieg holte.

"Ich hab' einfach probiert, Gas zu geben, teilweise bin ich gar nicht so schlecht gefahren", sagte Dreßen im ZDF - und ergänzte: "Ab und zu war ich zu spät dran, aber für einen Abfahrer war's nicht so schlecht. Slalomfahren macht riesig Spaß, gerade vor der Kulisse." Als Dritter in Wengen durfte sich Peter Fill (Italien) über den Gewinn der Disziplinwertung freuen, die allerdings nur zwei Wettbewerbe umfasste. 

Dreßen hatte in seiner Spezialdisziplin bereits stolze 2,25 Sekunden Rückstand auf den zwischenzeitlich führenden Österreicher Vincent Kriechmayr angehäuft, der im Slalom ausschied. Zunächst vermutete Dreßen ein Materialproblem als Grund für die schwache Zeit, korrigierte sich später aber. "Ich habe in der Abfahrt einen Stein erwischt", berichtete er. 

Allerdings haderte er auch mit einem "Quersteher", wie er ihm vor dem Ziel-S unterlaufen war. Das sei "das Blödeste, was du machen kannst. Da wird mir der Mathias (Cheftrainer Berthold, d.Red.) was erzählen." Für die Weltcup-Abfahrt am Samstag (12.30 Uhr) wolle er den Fokus auf die Schlüsselstelle Kernen-S legen, "und ich hoffe, dass ich morgen keinen Stein erwische."

Muffat-Jeandet gelang ein famoser Slalom. Unter schwierigen Verhältnissen nutzte er seine frühe Startnummer und setzte mit Laufbestzeit eine für die Konkurrenz unerreichbare Marke. "Das ist schon fast Frühjahrs-Skifahren, aber das geht jedem so", meinte Dreßen. Josef Ferstl (Hammer) trat nach Rang 33 in der Abfahrt nicht zum Slalom an.

Die Topstars Marcel Hirscher (Österreich) und Alexis Pinturault (Frankreich) verzichteten zugunsten eines Trainings auf der Reiteralm auf den Wettbewerb.

Garmisch-Partenkirchen (SID) - Der Marktgemeinderat von Garmisch-Partenkirchen hat am Mittwoch einer Bewerbung für die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2025 zugestimmt. Als nächstes stehen Gespräche...
Ibiza-Stadt (SID) - Österreichs Skistar Marcel Hirscher hat seine langjährige Freundin Laura Moisl geheiratet. Wie der zweimalige Olympiasieger der Kronenzeitung bestätigte, hat die Trauung auf der...
Los Angeles (SID) - Schwerer Schicksalsschlag für US-Skistar Bode Miller: Die 19 Monate alte Tochter des Vancouver-Olympiasiegers und seiner Ehefrau Morgan, Emeline Grier, ist am Sonntag während...
Frankfurt/Main (SID) - Ski-Rennläufer Thomas Dreßen ist von den deutschen Spitzensportathleten zum "Sportler des Monats Januar" gewählt worden. Dies teilte die Stiftung Deutsche Sporthilfe am...
Costa Navarino (SID) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann ist erneut für zwei Jahre ins Council des Ski-Weltverbandes FIS gewählt worden. Der 57-Jährige bekam beim Kongress in Costa Navarino/Griechenland...
Costa Navarino (SID) - Die französischen Wintersportorte Courchevel und Meribel sind Gastgeber der alpinen Ski-WM 2023, die Titelkämpfe der Nordischen im selben Jahr finden in Planica/Slowenien...
München (SID) - Die frühere Biathletin Miriam Neureuther soll bei ihrem Comeback im Skilanglauf behutsam aufgebaut werden. "Das Fernziel ist die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf. Ich denke, bis...
Pylos (SID) - Ski-Olympiasiegerin Lindsey Vonn wird im Weltcup vorerst nicht an einem Männer-Rennen teilnehmen. Die Amerikanerin verzichtete darauf, ihren entsprechenden Antrag beim Kongress des...
Oslo (SID) - Abfahrts-Olympiasieger Aksel Lund Svindal bleibt dem alpinen Ski-Weltcup noch mindestens eine weitere Saison erhalten. Der 35-Jährige gehört dem am Mittwoch veröffentlichten Kader der...
Frankfurt/Main (SID) - Paralympicssiegerin Andrea Eskau ist Sportlerin des Monats März der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Bei der unter den von der Sporthilfe geförderten Athletinnen durchgeführten...