Biathlon
Damen
16.12.2018 10:00 Uhr
Ridnaun-Val Ridanna
Skispringen
Damen
16.12.2018 11:00 Uhr
Prémanon
Katharina Althaus
249,6Pts
Biathlon
Damen
16.12.2018 11:15 Uhr
Hochfilzen
Italien
1:10:58.70h
Ski Langlauf
Herren
16.12.2018 11:30 Uhr
Davos
Evgeniy Belov
35:52.50min
Rydzek startet mit Platz zwei ins Olympiajahr
Quelle: SID
12.01.2018 14:20 Uhr
zur Diashow

Kombinierer Rydzek sprintet in Val di Fiemme auf Platz zwei

Val di Fiemme (SID) - Deutschlands Sportler des Jahres Johannes Rydzek ist mit einem starken zweiten Platz ins Olympiajahr gestartet. Der Kombinations-Weltmeister musste sich vier Wochen vor Beginn der Winterspiele in Pyeongchang beim Weltcup im italienischen Val di Fiemme nur dem Norweger Jörgen Graabak geschlagen geben und zeigte sich trotz der Nachwirkungen des im deutschen Team grassierenden Magen-Darm-Virus in starker Form.

Der 26 Jahre alte Oberstdorfer verwies im Sprint um Rang zwei 18,3 Sekunden hinter dem souveränen Sieger Graabak den Österreicher Lukas Klapfer und Jan Schmid (Norwegen) auf die Plätze. Schmid verteidigte damit die Führung im Gesamtweltcup erfolgreich.

Zweitbester Deutscher war Fabian Rießle (Breitnau) auf Platz sieben (+28,3), Olympiasieger Eric Frenzel, der im Vorjahr beide Einzelrennen im Fleimstal gewonnen hatte, kam als Neunter ins Ziel. Vinzenz Geiger (Oberstdorf/19.), Manuel Faißt (Baiersbronn/21.) und Teamweltmeister Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt/24.) holten noch Weltcup-Punkte.     

Rydzek war von Position sechs nach dem Springen ins Rennen gegangen, hatte 42 Rückstand auf Topspringer Jarl Magnis Riiber, der an den Spitze eines norwegischen Trios stand und letztlich Zehnter wurde. Bei der Verfolgung musste Rydzek viel Führungsarbeit erledigen, hatte im Sprint aber dennoch die größeren Kraftreserven.  

Die gesamte deutsche Weltcup-Mannschaft hatte zuletzt mit einem hartnäckigen Magen-Darm-Virus zu kämpfen gehabt. "Dadurch sind wir aktuell doch noch ein bisschen geschwächt und müssen schauen, wie unsere Athleten der Belastung von drei Rennen in drei Tagen standhalten", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch.

Zuvor waren die Kombinierer am 18. Dezember in Ramsau im Einsatz gewesen, der Start ins Olympiajahr im estnischen Otepää am vergangenen Wochenende war wegen Schneemangels ausgefallen. In Val di Fiemme findet am Samstag ein Teamsprint statt, am Sonntag wird ein weiterer Einzelwettkampf ausgetragen.

Wolkenstein in Gröden (SID) - Die deutschen Abfahrerinnen haben bei der Frauen-Premiere auf der traditionsreichen Saslong in Gröden überraschend für Furore gesorgt. Michaela Wenig aus Lenggries fuhr...
Vail (SID) - Ski-Olympiasiegerin Lindsey Vonn wird im Januar in den Weltcup-Zirkus zurückkehren. Das gab die 34 Jahre alte Amerikanerin in den Sozialen Netzwerken bekannt. Vonn hatte den Start der...
Alta Badia (SID) - Skirennläufer Stefan Luitz hat beim Parallel-Riesenslalom in Alta Badia ein Ausrufezeichen gesetzt. Der 26-jährige Allgäuer, der wegen seiner "Sauerstoff-Affäre" derzeit am grünen...
Wolkenstein in Gröden (SID) - Zwei Tage nach dem verhängnisvollen Sturz von Skirennläufer Marc Gisin auf der traditionsreichen Saslong in Gröden hat es bei den ersten Trainings für die erste...
Luzern (SID) - Der Schweizer Skirennläufer Marc Gisin befindet sich nach seinem schweren Sturz bei der Weltcup-Abfahrt am Samstag auf der Saslong in Gröden weiter in einem stabilen Zustand. Dies...
Alta Badia (SID) - Skirennläufer Stefan Luitz fährt im Schatten der "Sauerstoff-Affäre" weiter seinen eigenen Ansprüchen hinterher. Der 26 Jahre alte Allgäuer kam beim Weltcup-Riesenslalom in Alta...
Wolkenstein in Gröden (SID) - Ski-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin verzichtet auf die Weltcup-Rennen in Gröden/Südtirol in der kommenden Woche. "Mein Team und ich brauchen nach den anstrengenden...
Wolkenstein in Gröden (SID) - Ein schwerer Sturz des Schweizer Skirennläufers Marc Gisin hat die traditionsreiche Weltcup-Abfahrt in Gröden und den Sieg des Norwegers Aleksander Aamodt Kilde...
Wolkenstein in Gröden (SID) - Vorjahressieger Josef Ferstl ist auf seiner Lieblingsstrecke in Gröden erneut in die Weltspitze gefahren. Der 29-Jährige aus Hammer kam beim Weltcup-Super-G in Südtirol...
Wolkenstein in Gröden (SID) - Skirennläufer Stefan Luitz droht in der Sauerstoff-Affäre die Aberkennung seines Weltcupsieges von Beaver Creek. Das unabhängige Anti-Doping-Panel des Weltverbandes FIS...