Nordische Kombination
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Schonach
Akito Watabe
34:48.10min
Skispringen
Herren
25.03.2018 10:00 Uhr
Planica
Kamil Stoch
455,6Pts
Biathlon
Herren
25.03.2018 14:00 Uhr
Tyumen
Maxim Tsvetkov
37:37.30min
Skispringen
Damen
25.03.2018 14:15 Uhr
Oberstdorf
Sara Takanashi
250,4Pts
Die Alpin-Szene trauert um Max Burkhart
Quelle: SID
07.12.2017 10:27 Uhr
zur Diashow

Ski-Youngster Burkhart stirbt nach Trainingssturz in Kanada

Calgary (SID) - Der 17 Jahre alte Skifahrer Max Burkhart ist einen Tag nach seinem schweren Sturz in einer Abfahrt in Kanada verstorben. Den Tod des Youngsters vom SC Partenkirchen bestätigte am Mittwoch der kanadische Skiverband Alpine Canada. Burkhart war als vorletzter Läufer in der Schussfahrt in Lake Louise gestürzt, er erlag später im Krankenhaus von Calgary den Verletzungen.

"Der Deutsche Skiverband ist schwer betroffen", sagte Sprecher Ralph Eder dem SID, "die gesamte Skifamilie ist in Gedanken bei allen, die Max liebten und kannten. Zugleich sagte der DSV den Betroffenen "jegliche Unterstützung" zu. Die Eltern des tödlich Verunglückten sind vor Ort.

Burkhart gehörte keinem Kader des DSV an, sondern lediglich einem Kader des bayerischen Landesverbandes. Er war vor einiger Zeit an die bekannte Sugar Bowl Academy nach Kalifornien gewechselt, eine Art weiterführende Schule speziell für Skisportler nordwestlich der Hauptstadt Sacramento.

In Lake Louise waren an den beiden vergangenen Wochenenden Weltcup-Rennen der Männer und Frauen ausgetragen worden. In dieser Woche finden dort sogenannte FIS-Rennen sowie Rennen im Rahmen des Nordamerika-Cups (Noram Cup) statt. Für diese Rennen war Burkhart über den DSV gemeldet, allerdings als Starter der Mannschaft der Sugar Bowl Academy.

Mit der Europacup-Mannschaft des DSV, die zu den Rennen dorthin gereist war, hatte Burkhart keinen Kontakt. Allerdings zog der DSV nach dem tragischen Todesfall seine Europacup-Mannschaft unter der Leitung des ehemaligen Frauen-Weltcup-Trainers Stephan Kurz von den Rennen am Donnerstag und Freitag zurück.

"Das ist so tragisch, mir fehlen die Worte. Meine Gedanken sind bei seiner Familie", kondolierte der ehemalige Trainer des kanadischen Weltcup-Teams, Max Gartner, via Twitter.

Der Tod Burkharts erschüttert die Alpin-Szene nur wenige Wochen nach dem Drama um den Franzosen David Poisson. Der ehemalige WM-Dritte war Mitte November bei einem Sturz im Training des Abfahrtsteams im kanadischen Skigebiet Nakiska in der Provinz Alberta ums Leben gekommen.

Costa Navarino (SID) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann ist erneut für zwei Jahre ins Council des Ski-Weltverbandes FIS gewählt worden. Der 57-Jährige bekam beim Kongress in Costa Navarino/Griechenland...
Costa Navarino (SID) - Die französischen Wintersportorte Courchevel und Meribel sind Gastgeber der alpinen Ski-WM 2023, die Titelkämpfe der Nordischen im selben Jahr finden in Planica/Slowenien...
München (SID) - Die frühere Biathletin Miriam Neureuther soll bei ihrem Comeback im Skilanglauf behutsam aufgebaut werden. "Das Fernziel ist die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf. Ich denke, bis...
Pylos (SID) - Ski-Olympiasiegerin Lindsey Vonn wird im Weltcup vorerst nicht an einem Männer-Rennen teilnehmen. Die Amerikanerin verzichtete darauf, ihren entsprechenden Antrag beim Kongress des...
Frankfurt/Main (SID) - Ski-Rennläufer Thomas Dreßen ist von den deutschen Spitzensportathleten zum "Sportler des Monats Januar" gewählt worden. Dies teilte die Stiftung Deutsche Sporthilfe am...
Oslo (SID) - Abfahrts-Olympiasieger Aksel Lund Svindal bleibt dem alpinen Ski-Weltcup noch mindestens eine weitere Saison erhalten. Der 35-Jährige gehört dem am Mittwoch veröffentlichten Kader der...
Frankfurt/Main (SID) - Paralympicssiegerin Andrea Eskau ist Sportlerin des Monats März der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Bei der unter den von der Sporthilfe geförderten Athletinnen durchgeführten...
Bischofswiesen (SID) - Die lange Zeit verletzten Veronique Hronek (Unterwössen) und Fritz Dopfer (Garmisch) haben im Rahmen der Internationalen Deutschen Ski-Meisterschaften die nationalen Titel im...
Köln (SID) - Deutschlands Ski-Star Felix Neureuther kann sich einen Start bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking vorstellen. Die Winterspiele in Pyeongchang hatte der 33-Jährige nach einem...
Garmisch-Partenkirchen (SID) - Josef Ferstl (Hammer) hat zum Ende der alpinen Ski-Saison noch einmal ein Erfolgserlebnis gefeiert. Der Sieger des Weltcup-Super-G von Gröden/Italien im vergangenen...