Moritz Geisreiter übt Kritik
Quelle: SID
03.07.2020 19:37 Uhr
zur Diashow

Geisreiter kritisiert Bouwman-Entlassung: "Persönliche Rechnung beglichen"

Köln (SID) - Moritz Geisreiter, Athletensprecher der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), hat die Entlassung von Bundestrainer Erik Bouwman kritisiert. Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Spiegel wirft Geisreiter dem kommissarischen DESG-Präsidenten Matthias Große vor, nicht aus fachlichen Gründen gehandelt zu haben. "Wir verstehen nicht, was das sportfachlich bringen soll. Im Gegenteil: Es entsteht der Eindruck, da wird nur eine persönliche Rechnung beglichen", so Geisreiter.

Ganz überraschend kam die Entlassung nicht. Bouwman hatte zuvor öffentlich mit der fünfmaligen Olympiasiegerin Claudia Pechstein gestritten, die mit dem Interimspräsidenten Große liiert ist. Bouwman nannte die Eisschnellläuferin "boshaft", "peinlich" und "populistisch". 

Auch Große selbst erntete Kritik von dem 47-Jährigen. Dass dieser eine ernsthafte Option auf das Amt des DESG-Präsidenten sei, "ist der größte Witz, den ich je im Spitzensport erlebt habe", hatte Bouwman gesagt.

"Der Konflikt war ja allgegenwärtig", so Geisreiter: "Die Sportler hatten dennoch gehofft, dass es nicht so weit kommt. Sie wurden aber überhaupt nicht mit einbezogen. Die Athleten standen immer voll hinter Bouwman."

Berlin (SID) - Die deutsche Eisschnelllauf-Hochburg Inzell richtet die Allround- und Sprint-Weltmeisterschaften im Jahr 2024 aus. Der Weltverband ISU vergab die zwischen dem 8. und 10. März...
Frankfurt am Main (SID) - In der "Brief-Affäre" um Präsident Alfons Hörmann vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) nimmt der Druck auf die Dachorganisation des deutschen Sports wieder zu. Die...
Berlin (SID) - In der "Brief-Affäre" beim Deutschen Olympischen Sportbund um Präsident Alfons Hörmann hat sich nun auch die Arbeitsgruppe Sport von Transparency International Deutschland (TID)...
Berlin (SID) - Der Niederländer Geert Kuiper ergänzt das Bundestrainer-Team in der Deutschen Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG). Der 60-Jährige wird sich mit Blick auf die...
Oslo (SID) - Der norwegische Eisschnelllauf-Olympiasieger Sverre Lunde Pedersen hat sich bei einem Rad-Unfall in seiner Heimat schwer verletzt. Der 28-Jährige stürzte über ein Schlagloch und zog...
Köln (SID) - Der niederländische Eisschnelllaufstar Sven Kramer (35) hat sich neun Monate vor den Olympischen Spielen 2022 in Peking einer Rücken-Operation unterzogen. Der Eingriff am Dienstag in...
Berlin (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG) hat die Suche nach einem neuen Sprint-Bundestrainer abgeschlossen. Der US-Amerikaner Peter Mueller, einst Coach der...
Berlin (SID) - Die frühere Eisschnelllauf-Weltmeisterin Jenny Wolf hat rund vier Monate nach ihrem Rücktritt als Bundestrainerin eine neue Aufgabe gefunden. Die ehemalige Sprinterin und...
Berlin (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG) hat einen schwelenden Konflikt zwischen dem Präsidium um Matthias Große und einer Athletengruppe um Sprinter Joel...
Heerenveen (SID) - Claudia Pechstein stützte die Hände auf die Oberschenkel, erschöpft glitt sie nach dem Zieleinlauf über das Eis: Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin hatte ihren...