Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Hirshland (Mitte) äußerte sich nicht zum Bericht
Quelle: SID
14.09.2019 09:05 Uhr
zur Diashow

Medien: US-Justizministerium ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs im US-Sport

Los Angeles (SID) - Das US-Justizministerium hat offenbar eine flächendeckende Untersuchung zu sexuellem Missbrauch im US-amerikanischen olympischen Sport eingeleitet. Dies berichtete das Wall Street Journal am Freitag. Die Untersuchungen, die sich hauptsächlich auf das Turnen konzentrieren, gingen demnach auf den Skandal um Larry Nassar zurück.

Mehr als 350 Mädchen und junge Frauen, darunter die Olympiasiegerinnen Simone Biles, Gabby Douglas und Aly Raisman, haben Nassar, den langjährigen Arzt des US-Turnverbandes, des Missbrauchs beschuldigt. Nassar wurde 2016 wegen Kinderpornografie und sexuellen Missbrauchs angeklagt. Der 56-Jährige verbüßt nach einem Schuldbekenntnis seit Januar 2018 eine lebenslange Haftstrafe.

Das Wall Street Journal gab nicht an, wann die Untersuchung begann und wann sie voraussichtlich abgeschlossen sein soll. Unter Berufung auf eine Quelle erklärte das Blatt jedoch, das Justizministerium prüfe "in großem Stil Fehler im olympischen System, um auf Anzeichen von weitverbreitetem Kindesmissbrauch zu reagieren".

Die Staatsanwaltschaft habe bereits einige Zeugen befragt und Dokumente vom US Center for Safesport gesammelt, einer Einrichtung, die vor zwei Jahren ins Leben gerufen wurde, um Berichte über Missbrauch im US-amerikanischen Sport zu bearbeiten.

In einer Pressekonferenz am Freitagnachmittag weigerten sich die Geschäftsführerin des Olympischen Komitees der USA, Sarah Hirshland, und die USOPC-Vorsitzende Susanne Lyons, Fragen zum Bericht des Wall Street Journal zu beantworten. "Jeder Fall, der mit potenziellem oder tatsächlichem Missbrauch von Athleten zusammenhängt, erfordert eine gründliche Untersuchung. Wir haben bei allen behördlichen Untersuchungen mitgearbeitet und werden dies auch weiterhin tun", erklärte USOPC-Sprecher Mark Jones.

Die olympischen Organisationen der USA sind seit mehr als einem Jahrzehnt von einer Reihe von Missbrauchsskandalen erschüttert. Sportarten wie Schwimmen, Taekwondo, Eisschnelllauf und Judo wurden bereits vor dem Nassar-Skandal zur Rechenschaft gezogen. Die Misshandlungen waren Gegenstand interner und kongressbezogener Ermittlungen.

Köln (SID) - Eisschnellläuferin Roxanne Dufter beendet mit nur 28 Jahren ihre Laufbahn. "Nach reiflichen Überlegungen in den letzten vier Wochen habe ich mich dazu entschieden, meine aktive Karriere...
Köln (SID) - Die ohnehin krisengeplagte Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) bleibt vorerst führungslos. Wie die DESG am Dienstag bekannt gab, ist die für den 28. März in Erfurt geplante...
Köln (SID) - Dominator Cameron Naasz aus den USA ist zum vierten Mal Weltmeister im Red Bull Ice Cross. Naasz profitierte von der Absage des Saisonfinals in Moskau, das für die kommende Woche...
Köln (SID) - Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat ihre Weltcup-Saison mit einer versöhnlichen Leistung abgeschlossen. Auf ihrer Nebenstrecke 3000 m belegte die...
Berlin (SID) - Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat erstmals ausführlich auf die Generalabrechnung von Bundestrainer Erik Bouwman reagiert und dem Niederländer Lügen...
Berlin (SID) - Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat nach dem Wirbel um die scharfe Verbalattacke von Bundestrainer Erik Bouwman eine durchwachsene Allround-WM in Hamar/Norwegen gezeigt. Nach...
Berlin (SID) - Claudia Pechstein ist nach dem Wirbel um die scharfe Verbalattacke von Bundestrainer Erik Bouwman durchwachsen in die Allround-WM in Hamar/Norwegen gestartet. Nach Läufen über 500 m...
Berlin (SID) - Eisschnellläufer Joel Dufter hat bei der Sprint-WM in Hamar/Norwegen einen Achtungserfolg erzielt. Im ersten 1000-m-Rennen des Vierkampfes lief der 24-Jährige aus Inzell in 1:08,65...
Köln (SID) - Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) beobachtet beunruhigt die Eskalation der Auseinandersetzung in der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). "Bei aller gebotenen...
Köln (SID) - Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) hat mit einer äußerst knappen Stellungnahme auf die heftige Auseinandersetzung zwischen Bundestrainer Erik Bouwman und der fünfmaligen...