Ski Alpin
Herren
09.12.2018 09:30 Uhr
Val d'Isere
ausgefallen
Ski Langlauf
Damen
09.12.2018 10:30 Uhr
Beitostölen
Norwegen 1
57:23.60min
Biathlon
Herren
09.12.2018 11:45 Uhr
Pokljuka
Johannes Thingnes Bø
30:20.40min
Ski Alpin
Damen
09.12.2018 13:00 Uhr
St. Moritz
Mikaela Shiffrin
27,22 s
Zurückgetreten: Karolina Erbanova
Quelle: SID
28.08.2018 07:43 Uhr
zur Diashow

Rücktritt: Eisschnelllauf-Olympiadritte Erbanova erhebt schwere Vorwürfe gegen Nationaltrainer

Prag (SID) - Die tschechische Weltklasse-Eisschnellläuferin Karolina Erbanova hat schwere Vorwürfe gegen Nationaltrainer Petr Novak erhoben und ihren sofortigen Rücktritt erklärt. "Ich bin nicht länger bereit, das Opfer von Manipulationen, Demütigungen und Erniedrigungen unseres Nationaltrainers Petr Novak zu sein", sagte die Olympiadritte von Pyeongchang über 500 m der tschechischen Presseagentur CTK.

"Seine persönliche Arbeitsweise und Arbeitsmethoden stimmen nicht mit den meinen überein. Auf diese Art und Weise kann ich keine Leistung bringen", so die 25-Jährige, die 2017 Sprint-Europameisterin geworden war und an drei Olympischen Spielen teilgenommen hat. Tschechischen Medien sagte Novak, dass er vor einer eventuellen Stellungnahme zunächst Erbanovas Erklärung gründlich lesen müsse.

Novak wurde als Trainer der Langstreckenspezialistin Martina Sablikova bekannt, die er zu drei Olympiasiegen und 17 Weltmeistertiteln führte. Nach den Winterspielen von Sotschi 2014 hatte sich Erbanova dem niederländischen Privatteam Continu der Trainer und Olympiasieger Marianne Timmer und Gianni Romme angeschlossen. 2016 war sie zum Sprintteam AfterPay um Olympiasiegerin Jorien ter Mors und Trainer Dennis van der Gun gewechselt. 

Unter niederländischen Trainern gewann Erbanova 2015 jeweils Bronze bei der Sprint-Weltmeisterschaft und bei der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft über 1000 m. Nachdem ihr Team nach der Olympiasaison wie fast alle niederländischen Privatteams aufgelöst wurde, war Erbanova im Frühjahr nach Tschechien zurückgekehrt. 

Tomaszów Mazowiecki (SID) - Eisschnellläufer Patrick Beckert hat beim Weltcup im polnischen Tomaszow Mazowiecki die Medaillenränge über 10.000 m nur knapp verfehlt. Der Olympia-Siebte aus Erfurt...
Tomaszów Mazowiecki (SID) - Eisschnellläufer Nico Ihle hat beim dritten Saisonweltcup im polnischen Tomaszow Mazowiecki im Sprint über 500 m erneut eine Top-10-Platzierung verfehlt. Der...
Tomaszów Mazowiecki (SID) - Eisschnellläufer Nico Ihle hat zum Auftakt des dritten Saisonweltcups im polnischen Tomaszow Mazowiecki ein Erfolgserlebnis gefeiert. Der Olympia-Achte aus Chemnitz wurde...
Tomaszów Mazowiecki (SID) - Eisschnellläufer Nico Ihle hat zum Auftakt des dritten Saisonweltcups im polnischen Tomaszow Mazowiecki einen Top-10-Platz knapp verpasst. Der Olympia-Achte aus Chemnitz...
Tomakomai (SID) - Top-10-Platzierungen in Serie, doch das Podest außer Reichweite: Die deutschen Eisschnellläufer warten in der noch jungen Weltcup-Saison weiter auf die erste Medaille. Die zweite...
Tomakomai (SID) - Eisschnellläufer Nico Ihle hat am Schlusstag des Weltcups auf der Freiluftbahn im japanischen Tomakomai eine weitere Top-10-Platzierung erzielt, das Podium aber klar verpasst. Über...
Tomakomai (SID) - Eisschnellläufer Patrick Beckert ist beim Weltcup auf der Freiluftbahn im japanischen Tomakomai an den Podestplätzen vorbeigelaufen. Der Erfurter belegte am Sonntag über 5000 m in...
Tomakomai (SID) - Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist beim Weltcup auf der Freiluftbahn im japanischen Tomakomai über die 3000 m in die Top 10 gelaufen. Die fünfmalige Olympiasiegerin belegte...
Tomakomai (SID) - Nico Ihle haderte mit Strenge der Juroren, Claudia Pechstein fehlte ein Wimpernschlag: Die Leistungsträger der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) sind am zweiten Tag des...
Tomakomai (SID) - Eisschnellläufer Nico Ihle ist im Flutlicht der Freiluftbahn im japanischen Tomakomai zu einer weiteren Top-Ten-Platzierung gelaufen. Der Sprinter aus Chemnitz belegte zum Auftakt...