Nordische Kombination
Herren
22.02.2019 10:30 Uhr
Weltmeisterschaft
Eric Frenzel
23:43.00min
Biathlon
Herren
23.02.2019 09:00 Uhr
IBU Open European Championships
Ski Alpin
Damen
23.02.2019 09:30 Uhr
Crans Montana
Sofia Goggia
01:29.77min
Ski Langlauf
Damen
23.02.2019 11:00 Uhr
Weltmeisterschaft
Therese Johaug
36:54.50min
Zurückgetreten: Karolina Erbanova
Quelle: SID
28.08.2018 07:43 Uhr
zur Diashow

Rücktritt: Eisschnelllauf-Olympiadritte Erbanova erhebt schwere Vorwürfe gegen Nationaltrainer

Prag (SID) - Die tschechische Weltklasse-Eisschnellläuferin Karolina Erbanova hat schwere Vorwürfe gegen Nationaltrainer Petr Novak erhoben und ihren sofortigen Rücktritt erklärt. "Ich bin nicht länger bereit, das Opfer von Manipulationen, Demütigungen und Erniedrigungen unseres Nationaltrainers Petr Novak zu sein", sagte die Olympiadritte von Pyeongchang über 500 m der tschechischen Presseagentur CTK.

"Seine persönliche Arbeitsweise und Arbeitsmethoden stimmen nicht mit den meinen überein. Auf diese Art und Weise kann ich keine Leistung bringen", so die 25-Jährige, die 2017 Sprint-Europameisterin geworden war und an drei Olympischen Spielen teilgenommen hat. Tschechischen Medien sagte Novak, dass er vor einer eventuellen Stellungnahme zunächst Erbanovas Erklärung gründlich lesen müsse.

Novak wurde als Trainer der Langstreckenspezialistin Martina Sablikova bekannt, die er zu drei Olympiasiegen und 17 Weltmeistertiteln führte. Nach den Winterspielen von Sotschi 2014 hatte sich Erbanova dem niederländischen Privatteam Continu der Trainer und Olympiasieger Marianne Timmer und Gianni Romme angeschlossen. 2016 war sie zum Sprintteam AfterPay um Olympiasiegerin Jorien ter Mors und Trainer Dennis van der Gun gewechselt. 

Unter niederländischen Trainern gewann Erbanova 2015 jeweils Bronze bei der Sprint-Weltmeisterschaft und bei der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft über 1000 m. Nachdem ihr Team nach der Olympiasaison wie fast alle niederländischen Privatteams aufgelöst wurde, war Erbanova im Frühjahr nach Tschechien zurückgekehrt. 

Baselga di Pine (SID) - Eisschnellläufer Lukas Mann (Berlin) hat bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Baselga di Pine/Italien als erster Deutscher den Einzelstrecken-Weltmeistertitel über 5000 m...
Inzell (SID) - Eisschnellläuferin Claudia Pechstein (Berlin) hat zum Abschluss der Einzelstrecken-WM in Inzell eine weitere Top-10-Platzierung verpasst. Am Sonntag belegte die fünfmalige...
Inzell (SID) - Der Traum von einer Medaille bei der Einzelstrecken-WM in Inzell hat sich für Eisschnellläufer Nico Ihle zerschlagen. Im 1000-m-Rennen belegte der Sprinter aus Chemnitz am Samstag in...
Inzell (SID) - Nach dem Wirbel um ihre Teilabsage hat sich die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein bei ihrem ersten Einsatz bei der Einzelstrecken-WM in Inzell gut verkauft....
Inzell (SID) - Eisschnellläufer Nico Ihle ist bei der Einzelstrecken-WM in Inzell trotz einer guten Vorstellung deutlich an einer Medaille vorbeigesprintet. Im hochkarätig besetzten 500-m-Rennen...
Inzell (SID) - Eisschnelllauf-Hoffnungsträger Patrick Beckert hat einen guten Start in die Einzelstrecken-WM in Inzell hingelegt. Der 28 Jahre alte Erfurter beendete das stark besetzte 5000-m-Rennen...
Inzell (SID) - Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein verzichtet als Reaktion auf ihre juristische Niederlage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) bei...
Inzell (SID) - Die deutschen Eisschnellläufer haben die erste Medaillenchance bei der Einzelstrecken-WM in Inzell nur knapp liegengelassen. Im Teamsprint belegten die Brüder Nico und Denny Ihle...
Straßburg (SID) - Claudia Pechstein hat ihren jahrelangen Kampf gegen die Rechtmäßigkeit ihrer Dopingsperre zumindest auf europäischer Ebene verloren. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte...
Inzell (SID) - Was steht an? Von Donnerstag bis Sonntag finden im oberbayerischen Inzell die 19. Einzelstrecken-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer statt. Das Event bildet den Saisonhöhepunkt...