Ski Alpin
Damen
23.01.2021 10:00 Uhr
Crans Montana
Ski Langlauf
Damen
23.01.2021 10:30 Uhr
Lahti
Nordische Kombination
Herren
23.01.2021 11:30 Uhr
Lahti
Ski Alpin
Herren
23.01.2021 11:30 Uhr
Kitzbühel
Felix Neureuther vor Saisonstart mit Sorge
Quelle: SID
15.10.2020 18:23 Uhr
zur Diashow

Neureuther vor Saisonstart mit Sorge: "Kein Wintersport wäre eine Katastrophe"

Köln (SID) - Den früheren Skirennläufer Felix Neureuther plagen vor dem Auftakt der Wintersportsaison während der Coronakrise Sorgen. "Die Skirennen, Biathlon, das Skispringen, Langlauf und der ganze Wintersport müssen stattfinden. Sonst wird es für die Verbände und auch die Veranstalter eine Katastrophe", sagte der 36-Jährige im Interview auf sportschau.de.

Um in der "Blase" zu bleiben und Reiseaktivitäten der Athleten einzuschränken, sind beispielsweise im Biathlon zunächst an einigen Austragungsorten Wettbewerbe an aufeinanderfolgenden Wochenenden geplant. "In der jetzigen Situation ist das sicher die richtige Entscheidung. Auf Dauer gesehen kann es nicht die Lösung sein. Aber jetzt muss man schauen, dass der Sport stattfindet", betonte der ARD-Experte.

Für Neureuther stellt sich zudem die Frage, ob die Weltcup-Standorte künftig die gleichen bleiben werden. "Traditionsreiche Orte wie Wengen, Adelboden und so weiter", sagte Neureuther: "Wenn dort keine Rennen mehr stattfinden, schaut es sehr, sehr schwierig aus." Er selbst habe als Skirennfahrer immer "von den Zuschauern gelebt", berichtete er: "Ich habe es geliebt, diese Emotionen zu spüren. Und wenn das weg ist! Du musst dich einfach anders darauf einstellen."

Der Auftakt des Ski-Weltcups im österreichischen Sölden findet am Wochenende ohne Zuschauer statt - und damit ohne diese "Emotionen". Trotzdem traut Neureuther dem Deutschen Stefan Luitz, der im vergangenen Jahr in Sölden Rang 16 belegt hatte, trotz der fehlenden Unterstützung der Fans einiges zu: "Er geht dieses Jahr voll auf Attacke. Ich habe ihn im Training gesehen und denke, dass er es aufs Podium schaffen kann", sagte Neureuther.

Köln (SID) - Vor den nordischen Weltcups im finnischen Lahti hat der Skiweltverband FIS zwei Coronafälle bestätigt. Demnach seien ein Teammitglied der russischen Skilangläufer sowie ein Mitarbeiter...
Köln (SID) - Der frühere serbische Weitspringer Danial Jahic ist mit nur 41 Jahren gestorben. Dies bestätigte Serbiens Verband. Der tiefgläubige Jahic erlag übereinstimmenden Medienberichten zufolge...
Oberstdorf (SID) - Die Nordische Ski-WM in Oberstdorf findet ohne Zuschauer statt. Dies gaben die Organisatoren der Titelkämpfe vom 23. Februar bis 7. März am Dienstag bekannt. Nach Rücksprache mit...
Wengen (SID) - Die traditionsreichen Lauberhornrennen der Skirennläufer in Wengen/Schweiz sind abgesagt worden. Nach einigem Hin und Her entschieden die Verantwortlichen des Kantons Bern, den...
Oberhof (SID) - Sportdirektor Bernd Eisenbichler hat im deutschen Biathlon Nachholbedarf bei der Nachwuchsförderung eingeräumt. "Es ist definitiv so, dass wir etwas lange brauchen, um die Junioren...
Adelboden (SID) - Skirennläufer Alexander Schmid hat nach zuletzt starken Leistungen im Riesenslalom einen Dämpfer hinnehmen müssen. Der Allgäuer kam beim Weltcup auf dem legendären Chuenisbärgli im...
Val di Fiemme (SID) - Erst positiv, dann negativ: Bei der Tour de Ski der Langläufer hat es doch keine weiteren Corona-Fälle gegeben. Wie die zunächst betroffenen Verbände aus Schweden und Finnland...
Köln (SID) - Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 01. Januar SKISPRINGEN:   Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen SKILANGLAUF:   Auftakt der Tour de Ski in Val Müstair SKISPRINGEN: Karl Geiger...
Köln (SID) - DSV-Funktionär Horst Hüttel steckt für die Nordische Ski-WM in Oberstdorf hohe Ziele. "Wir wollen dort beweisen, dass wir die stärkste Skisprung-Nation bei den Männern und bei den...
Köln (SID) - Das Organisationskomitee der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking und der Internationale Ski-Verband FIS haben am Freitag die Absage aller geplanten Testwettkämpfe bestätigt. Die...