Skispringen
Herren
12.03.2020 17:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Damen
12.03.2020 20:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Skispringen
Herren
13.03.2020 00:00 Uhr
Raw Air
ausgefallen
Ski Alpin
Damen
13.03.2020 14:00 Uhr
Åre
ausgefallen
Max Hauke wurde bereits verurteilt
Quelle: SID
19.12.2019 15:21 Uhr
zur Diashow

Operation Aderlass: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

München (SID) - Die Staatsanwaltschaft München hat fast zehn Monate nach der Operation Aderlass gegen den Erfurter Sportarzt Mark S. und vier seiner Helfer Anklage erhoben. Allen wird unter anderem eine gewerbsmäßige und teilweise bandenmäßige Anwendung verbotener Dopingmethoden oder Beihilfe dazu vorgeworfen. Gegen Mark S. besteht zudem der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Zwei der insgesamt fünf Beschuldigten befinden sich laut Behörde seit ihrer Festnahme Ende Februar bzw. Mitte März noch immer in Untersuchungshaft, drei der Beschuldigten wurden im Mai bzw. im Juni 2019 aus der Haft entlassen.

Die Staatsanwaltschaft teilte mit, dass im Zuge der Affäre 23 Sportler aus acht europäischen Ländern Blutdoping an sich vornehmen ließen. In Österreich wurde der österreichische Langläufer Max Hauke Ende Oktober bereits vom Landgericht Innsbruck zu fünf Monaten Haft verurteilt.

Wie die Behörde weiter mitteilte, seien in der 145-seitigen Anklageschrift über 30 Zeugen, darunter zahlreiche Sportler, benannt worden. Die Akten des Verfahrens umfassten 54 Bände, wann es zu einer Hauptverhandlung kommen wird, blieb offen.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass Sportarzt Mark S. seit Ende 2011 "regelmäßig und in einer unbekannten Anzahl von Fällen" weltweit Blutdoping betrieben haben soll. Der Schwerpunkt soll aber in Europa, und da vor allem in Deutschland und Österreich gelegen haben. Dabei soll Mark S. vor allem im Rad- und Wintersport aktiv gewesen sein.

Der beschuldigte Sportmediziner habe laut Anklage zur Steigerung der sportlichen Ausdauer- und Leistungsfähigkeit bei seinen Athleten die Entnahme, den Austausch und die Behandlung von Blut vollzogen. Zudem habe der Mediziner die Sportler mit Wachstumshormonen versorgt.

Seit 2014, so die Staatsanwaltschaft, habe Mark S. einen Kreis von Personen miteinbezogen, der für ihn im Rahmen des Eigenblutdopings Maßnahmen durchführte. Dazu gehörten Fahrdienste oder auch der Transport und die Lagerung von Teilen des benötigten Equipments.

Im September 2017 soll Mark S. einer Sportlerin in deren Wohnung ein neuartiges Präparat namens Erythrozyten verabreicht haben. Der Arzt soll erklärt haben, dass dieses Mittel steril und bereits an mehreren Personen ausprobiert worden sei. Tatsächlich aber stellten sich bei der Athletin nach einer halben Stunde starke Nebenwirkungen ein.

Düsseldorf (SID) - Rund 4000 Spitzen-Athleten müssen sich angesichts der Coronakrise zumindest keine Sorgen um ihre Unterstützung seitens der Deutschen Sporthilfe machen. "Die Förderung wird für den...
Köln (SID) - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat im Zuge der Corona-Krise weitreichende Maßnahmen beschlossen und alle offiziellen internationalen Wettbewerbe in Deutschland bis Saisonende abgesagt....
Köln (SID) - Titelverteidiger Cameron Naasz (USA) hat sich in der Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft beim Rennen in Yokohama den dritten Saisonsieg gesichert und die Führung in der Gesamtwertung...
Köln (SID) - Die Olympiazweite Katharina Althaus (Oberstdorf) hat auch beim zweiten Weltcup der Skispringerinnen im japanischen Zao ihre zweite Podestplatzierung des Winters verpasst. Die...
Köln (SID) - Der frühere Weltmeister Marco Dallago hat den Saisonauftakt der Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft gewonnen. Der Österreicher setzte sich in Judenburg vor seinem Bruder Luca Dallago...
Innichen (SID) - Die deutschen Skicrosser dürfen sich über ihre erste Podestplatzierung in diesem Winter freuen. Beim Weltcup in Innichen in Südtirol belegte Florian Wilmsmann (Hartpennig) den...
München (SID) - Die Staatsanwaltschaft München hat fast zehn Monate nach der Operation Aderlass gegen den Erfurter Sportarzt Mark S. und vier seiner Helfer Anklage erhoben. Allen wird unter anderem...
Köln (SID) - 15 Hindernisse bewältigen und als "Krönung" den Aufsprunghügel der Heini-Klopfer-Schanze erklimmen: Gut 550 Hindernisläufer und Hobbysportler, darunter Beachvolleyball-Olympiasieger...
Montafon (SID) - Die deutschen Skicrosser sind auch beim dritten Weltcup-Rennen der Saison am Siegerpodest vorbeigefahren. Die beste Platzierung in Montafon/Österreich und zugleich in diesem Winter...
München (SID) - Bei ihrer neuen Karriere als TV-Expertin will die ehemalige Biathlon-Königin Laura Dahlmeier auf ihren bayerischen Dialekt nicht verzichten. "A bisserl Mundart ist hoffentlich...